Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Mercedes-Benz

Mittwoch, 9. November 2005 Mercedes-S-Klasse als Sonderschutzfahrzeug S-Guard erhältlich

printBericht drucken

Mercedes-S-Klasse als Sonderschutzfahrzeug S-GuardMercedes-S-Klasse als Sonderschutzfahrzeug S-Guard

Mercedes-Benz komplettiert die Modellreihe der neuen S-Klasse mit einer gepanzerten Sonderschutzausführung. Der neue S-Guard bietet dank seiner bereits im Werk integrierten Schutzelemente einzigartige Sicherheit gegen terroristische Anschläge und Bedrohungen durch Gewaltverbrechen, wie sie durch nachträglich eingebaute Panzerung in dieser Qualität nicht zu erreichen ist. Das neue Modell ist zunächst als Mercedes-Benz S 600 Guard mit Zwölfzylindermotor ab 2006 zu haben.

 

Mit dem neuen S-Guard setzt Mercedes-Benz seine seit fast 80 Jahren ununterbrochene Tradition in der Entwicklung von Sonderschutzfahrzeugen konsequent fort. Das neue Top-Modell der Guard-Modelle wird in Sindelfingen von Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in Schutztechnik nach dem Prinzip des integrierten Sonderschutzes gefertigt. Das bedeutet, dass sie die Schutzelemente für Türen, Rückwand, Seitenteile, Fahrzeughimmel und Stirnwand nicht in ein bereits fertiges Fahrzeug nachrüsten, sondern von Grund auf in einem eigenständigen Produktionsprozess in die Rohkarosse integrieren. Dies ermöglicht es zudem, von vornherein alle Verstärkungen in der Karosseriestruktur vorzunehmen, die das höhere Gewicht der Schutzelemente erfordert, und damit die gleiche hohe Qualität zu garantieren, die auch Serienmodelle der Stuttgarter Automarke auszeich-nen. So entsteht umfassender Höchstschutz in Mercedes-typischer Fertigungsqualität auch an solchen Stellen, wo ein späterer Zugang kaum noch möglich ist. Praktisch ungeschmälert erhalten bleiben das Raumkonzept der neuen S-Klasse, das allen Passagieren First-Class-Luxus bietet, der exzellente Fahrkomfort und das souveräne Fahrverhalten. Eine grosszügige Dimensionierung der Fahrwerkskomponenten und der Bremsen stellt sicher, dass sich die Mercedes-Benz S-Guard-Limousine durch ein nahezu serienidentisches Fahrverhalten auszeichnet und dem Fahrer stets ein bestmögliches Fahrgefühl vermittelt. Überdies ist das Fahrwerk so ausgelegt, dass der Mercedes-typische Komfort trotz des höheren Gewichts keine spürbaren Einbussen erleidet.
Für fahrdynamische Reserven sorgt im Mercedes-Benz S 600 Guard ein weiter-entwickeltes Zwölfzylinder-Biturbo-Triebwerk mit 517 PS, das es der Luxus-Limousine dank sportwagenmässiger Fahrleistungen ermöglicht, schnellstens aus jedem Gefahrenfeld zu kommen.
Der Mercedes-Benz S 600 Guard bietet den Schutz der höchsten Widerstandsklasse B6/B7. Seine Armierung hält sogar Gewehrprojektile aus dem militärischen Bereich auf, und bietet zudem Schutz gegen Splitter von Handgranaten und anderen Sprengsätzen. Zusätzliche Sicherheits-Features sind beispielsweise Reifen mit Notlaufeigenschaften, selbstdichtender Tank und ein Gefährdeten-Alarm-System.
Äusserlich ist dies der neuen Sonderschutz-Limousine allerdings kaum anzusehen. Denn neben Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität ist Diskretion oberstes Gebot. Und prominente Persönlichkeiten schätzen weltweit das Inkognito, das sie auch im neuen Mercedes-Benz S-Guard geniessen.

Artikel "Mercedes-S-Klasse als Sonderschutzfahrzeug S-Guard erhältlich " versenden
« Zurück

Skoda steht zum 27. Mal als offizieller Hauptsponsor auf dem Eis
Bei der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft, die vom 10. bis 26...
Conti wächst stärker als die Branche
Die internationale Automobilproduktion verringerte sich nach...
Toyota Camry ist ab sofort in der Schweiz erhältlich
Der neue Toyota Camry ist ab sofort in der Schweiz erhältlic...
Toyota PROACE CITY gibt es als Van und Personenwagen
Der neue PROACE CITY feiert seine Weltpremiere an der diesjä...
Mercedes-Benz CLA als Quasi-Coupé
Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der M...
Audi S6 und S7 erstmals als TDI-Modelle
Sportlichkeit trifft Effizienz – die neuen Audi S6 und S7-Mo...
Mercedes-Benz verkauft mehr als 560.000 Fahrzeuge
Mercedes-Benz hat das erste Quartal in 2019 mit 560.873 verk...
Volkswagen tauscht mehr als 300.000 alte Diesel
Der Volkswagen Konzern zieht ein positives Zwischenfazit sei...
EU verordnet Fahrerassistenzsysteme als Basisausstattung
EU-Parlament, -Rat und -Kommission haben gemeinsam beschloss...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Mercedes-Benz)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Mercedes-Benz diskutieren