Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Auto-News & Auto-Tests: Opel

Donnerstag, 5. Mai 2022 FIA ETCR: CUPRA ist bereit für die Titelverteidigung

printBericht drucken

Elektrorennserie für Tourenwagen startet in die zweite SaisonElektrorennserie für Tourenwagen startet in die zweite Saison

Wenn der „FIA ETCR – eTouring Car World Cup“ in seine zweite Saison geht, ist auch CUPRA wieder am Start. Und die spanische Marke hat erneut eine Menge vor, denn die Zielstellung für den Titelverteidiger ist vor dem Auftakt vom 6. bis zum 8. Mai im französischen Pau klar. „Wir gehen als amtierende ETCR-Champions in die Saison 2022 und unser Ziel ist es, erneut die Titel in der Fahrer- und Herstellerwertung zu gewinnen“, sagt Xavi Serra, Leiter CUPRA Racing.

 

Dafür setzt CUPRA 2022 auf eine Mischung aus bewährten Kräften und neuen Gesichtern. Die Challenger-Brand arbeitet in dieser Saison mit EKS zusammen, der Rennstall des amtierenden Champions Mattias Ekström ist neuer CUPRA Partner. Neben dem Schweden werden Jordi Gené, Tom Blomqvist und Adrien Tambay in den insgesamt vier CUPRA e-Racern sitzen.

„Die neue Zusammenarbeit mit einem Team, das so viel Erfahrung und Erfolge vorzuweisen hat wie EKS, ist absolut fantastisch, und ich bin sehr stolz auf unsere neue Fahrerbesetzung“, sagt Xavi Serra. „Wir hatten voriges Jahr bereits ein starkes Quartett, aber dieses Jahr haben wir es noch einmal auf ein neues Niveau gehoben.“

Erfolgsgarant CUPRA e-Racer mit 500 kW (680 PS)

Trumpfkarte im Kampf um den Titel ist wie im Vorjahr der CUPRA e-Racer. In der FIA ETCR wird ein Einheitsantrieb eingesetzt, die entsprechenden Antriebspakete werden von Williams Advanced Engineering (WAE) und Magelec Propulsion geliefert. Den CUPRA e-Racer treiben vier Elektromotoren an der Hinterachse an, gespeist von einer flüssigkeitsgekühlten 65-kWh-Batterie. So liefert der vollelektrische Rennwagen eine kombinierte Höchstleistung von 500 kW (680 PS) und ein maximales Drehmoment von 960 Nm. Mit dem E-Rennwagen ist somit eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h möglich. Über den Winter wurde der CUPRA e-Racer zwar weiterentwickelt, da am Chassis Veränderungen vorgenommen werden dürfen. Das aktuelle Modell ist der 2021er-Version aber sehr ähnlich.

Es ist ein Fahrzeug, das auch einem so erfahrenen Rennfahrer wie dem 43-jährigen Mattias Ekström ein Lächeln ins Gesicht zaubert. „Der CUPRA e-Racer ist ein fantastisches Auto, das auch seine Herausforderungen hat, was ich sehr mag“, sagt der Schwede. „Die Kraft, die wir sofort auf der Hinterachse zur Verfügung haben, ist erstaunlich. Aber wir verwenden keine Slick-Reifen, also ist es entscheidend, den Grip und die Leistungsentfaltung zu kontrollieren. Wenn man nicht aufpasst, kann man leicht die Reifen überhitzen oder sich in der Kurve drehen. Man muss sehr präzise agieren, um eine gute Runde hinzubekommen.“

Denn die Konkurrenz schläft nicht. Wie in der Debütsaison haben sich neben CUPRA auch Hyundai Motorsport und Romeo Ferraris zur FIA ETCR bekannt und schicken ebenfalls jeweils vier E-Autos ins Rennen. „Ich erwarte eine sehr, sehr harte Saison mit tollen und fairen Kämpfen. Ich denke, dass die Meisterschaft in diesem Jahr ausgeglichen sein wird, denn viele Fahrer haben das Zeug dazu, um die ETCR Krone zu kämpfen“, sagt Xavi Serra. Und auch Mattias Ekström weiss, „dass der Titelgewinn 2022 kein Spaziergang werden wird. Wir werden hart um jeden einzelnen Punkt kämpfen müssen und unsere Gegner werden uns keine Fehler durchgehen lassen“.

Rennformat wurde zur neuen Saison angepasst

Doch das vom Automobil-Weltverband FIA angepassten Rennformat ist anspruchsvoll und lädt zu Fehlern ein. Jeweils sechs Autos werden an einem Rennwochenende auf zwei verschiedene Gruppen – „Pool Fast“ und „Pool Furious“ – verteilt, die im gleichen Turnierformat den Gesamtsieger ausfahren. Dabei werden in jeder Runde Punkte gesammelt, und der punktbeste Fahrer aus den beiden Pools „Fast“ und „Furious“ ist am Ende der „King of the Weekend“.

Innerhalb eines Pools zählt zum Auftakt in zwei Qualifying-Sessions – in der die maximale Leistung von 500 kW (680 PS) abgerufen werden kann – die beste Rundenzeit als Massstab für den Einzug ins Viertelfinale. Dort bilden die drei Schnellsten aus dem Qualifying eine Gruppe, die anderen drei Autos die zweite.

Leistungsschübe über 40 Sekunden sorgen für Spannung

Nach dem Qualifying sind angesichts einer abrufbaren Leistung von 300 kW (408 PS) Leistungsschübe, die sogenannten „Power-ups“, ein wichtiges Element des Rennformats. Fahrer erhalten damit die Möglichkeit, für eine festgelegte Zeit von bis zu 40 Sekunden die Maximalleistung von 500 kW (680 PS) abzurufen.

Artikel "FIA ETCR: CUPRA ist bereit für die Titelverteidigung" versenden
« Zurück

Die perfekten Glamping-Unterkünfte für den Sommerurlaub
Die Bezeichnung Glamping ist ein Kurzwort für glamouröses Ca...
Lexus erhöht den Leistungsumfang der Premium Garantie
Dieses Angebot ist einzigartig im Premium Segment und gilt n...
Ford Ranger Raptor ist ab sofort bestellbar
Die neue Generation des Ford Ranger Raptor ist ab sofort im ...
Upgrades für den Toyota RAV4
Toyota präsentiert eine Reihe von Upgrades für den RAV4, mit...
Suzuki ist erneut Partner von eidgenössischen Festen
Suzuki ist erneut Partner von zwei traditionellen eidgenössi...
Neuer Motor für den Fabia Rally2 evo
Start frei für den neuen ŠKODA FABIA RS Rally2: ŠKODA Motors...
Eintauchen in die Welt des Gamings für Dacia
Mehr als 300 Teams traten in ganz Europa gegeneinander an un...
Aus für den Verbrennermotor ab 2035
Die am 8. Juni 2022 in Strassburg verabschiedeten Zero-Emiss...
CUPRA präsentiert seine Vision und Ambitionen bis 2025
CUPRA stellte der Öffentlichkeit seine aufregenden Pläne für...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Opel)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Opel diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch