Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Auto-News & Auto-Tests: Porsche

Freitag, 15. September 2006 Porsche 911 Targa: Ein Stück Himmel

printBericht drucken

Wer den 911er mit dem schönsten Rücken der Baureihe besitzen möchte, darf sich vom teuren Stück Himmel nicht schrecken lassen. Frischluft-Freunden sei das Cabriolet ans Herz gelegt. das lässt deutlich mehr Luft um die Nase wehen und kostet 2100 Euro mehr.Wer den 911er mit dem schönsten Rücken der Baureihe besitzen möchte, darf sich vom teuren Stück Himmel nicht schrecken lassen. Frischluft-Freunden sei das Cabriolet ans Herz gelegt. das lässt deutlich mehr Luft um die Nase wehen und kostet 2100 Euro mehr.

Targa steht bei Porsche seit 1965 für ein Fahrzeugkonzept, das die Sicherheit eines Coupés mit dem Vergnügen eines Cabrios verbindet. Die Zuffenhausener bringen im November 2006 mit dem 911 Targa 4 und dem 911 Targa 4S zwei neue Varianten der Elfer-Baureihe zu den Händlern. Erstmals werden die Targa-Modelle ausschliesslich mit Allradantrieb und einer um 44 mm verbreiterten Karosserie angeboten.

Der Allradantrieb ist Hauptgrund für die kräftige Preissteigerung von 10'000 Euro im Vergleich zum Vorgänger. Er wurde laut Porsche von den Kunden eingefordert.
Der Allradantrieb ist Hauptgrund für die kräftige Preissteigerung von 10'000 Euro im Vergleich zum Vorgänger. Er wurde laut Porsche von den Kunden eingefordert.
 

Markantestes Merkmal beider Sportwagen ist wie schon beim Vorgänger das grosse Glasdach und die klappbare Heckscheibe. 6800 Euro beträgt der Preisaufschlag zum Coupé - das ist deftig, wenn zunächst nur die 1,5 Quadratmeter grosse Glasfläche betrachtet wird. Doch, so betont Porsche - ausstattungsbereinigt sei der Targa keinen Euro teurer als der Vorgänger. Im Targa 4 arbeitet der bekannte Boxermotor, der aus 3,6 Liter Hubraum eine Leistung von 325 PS schöpft. Er beschleunigt das Fahrzeug in 5,3 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitze von 280 km/h. In der stärkeren S-Variante kommt ein 3,8 Liter-Motor mit 355 PS zum Einsatz. Der Sprint auf 100 km/h gelingt hier in 4,9 Sekunden, die Spitze liegt bei 288 km/h. Dank VarioCam Plus entwickelt der Targa 4 ein maximales Drehmoment von 370 Nm (4250 U/min), bei der S-Version sind es 400 Nm bei 4600 U/min. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Auf Wunsch bietet Porsche die Fünfgang-Automatik Tiptronic S an. Die Kraftübertragung erfolgt wie beim Carrera 4(S) durch ein Allradsystem mit Visco-Lamellenkupplung, das laut Auto-Reporter permanent je nach Fahrsituation zwischen fünf und 40 Prozent der Antriebskraft über die Vorderräder auf die Strasse bringt. Damit rollt der Bolide auch in extremen Situationen so souverän, als hätte Gott die Physik nie erfunden. Es ist nicht leicht, den Targa an seine Grenzen zu bringen. Notfalls - und herrlich spät - regelt das Stabilitätssystem Übermut ein.
Das Glasdach sorgt für ein sehr helles Interieur, das im Vergleich zum Coupé nicht verändert wurde. Es lässt sich mit Hilfe zweier Elektromotoren bei jeder Geschwindigkeit in sieben Sekunden bis zu einem halben Meter öffnen. Die maximale Dachöffnungsfläche beträgt dann bis zu 0,45 Quadratmeter. Das Dachmodul besteht aus zwei Lagen getöntem Spezialglas, das im Vergleich zum Vorgänger um 1,9 Kilogramm leichter wurde und jetzt 52 Kilo auf die Waage bringt. Durch ein neu entwickeltes Dichtungssystem bleiben die Windgeräusche auch bei hohen Geschwindigkeiten auf sehr erträglichem Niveau. Ein Windabweiser soll die Luftverwirbelungen im Innenraum verringern, wodurch ein Offenfahren auch bei kälteren Temperaturen möglich ist. Jenseits der 120 km/h wird es allerdings recht laut. Gegen zu starke Sonneneinstrahlung schützt ein Sonnenschutzrollo. Die Betätigung des Glasdachs und des Rollos erfolgt über eine Wipp-Taste. Die per Gasdruckfedern nach oben schwenkende Glasheckscheibe ermöglicht einfaches Beladen des 230 Liter grossen Gepäckraums bei umgeklappten Rücksitzen. Ein Elektromotor zieht das Dach zu, nachdem es sanft nach unten bewegt wurde. Weitere 105 Liter stehen im Frontbereich zur Verfügung, so das mit 335 Litern das Gepäck für lange Wochenenden zu zweit durchaus etwas üppiger ausfallen kann. Damit ist der Kofferraum 25 Liter grösser als beim Coupé - der Targa ist also sozusagen der Kombi unter den 911ern, weil er auch leichter zu beladen ist.
Der Allradantrieb - Hauptgrund für die kräftige Preissteigerung von 10'000 Euro im Vergleich zum Vorgänger - wurde laut Porsche von den Kunden eingefordert. Zudem haben die Ingenieure die Karosserie an neuralgischen Punkten mit hochfesten Stählen verstärkt. Dadurch wird der Porsche mit Himmelsblick noch steifer, was sich beim Fahren positiv bemerkbar macht. Er rollt absolut verwindungsfrei auch über schlechte Strassen.
Fazit: Der Fahrspass ist beim Targa wie bei allen 911ern inklusive, das relativiert den exklusiven Preis.

Artikel "Porsche 911 Targa: Ein Stück Himmel" versenden
« Zurück

Jaguar Land Rover: Mit Leichtigkeit CO2 einsparen
Jaguar Land Rover haben ein Forschungsprojekt zur Entwicklun...
Caracciola: Ein silberner Streifen am Rennfahrer-Himmel
Große Rennfahrer prägen mit ihren Sporterfolgen immer wieder...
VW T-Roc Cabrio R-Line: Neun Sekunden zum Sonnenschein
Alles, ausser gewöhnlich - beim VW T-Roc Cabrio kommt man so...
Stellantis – ein neuer Autokonzern greift nach den Sternen
Der Vertrag, mit dem die Europäische Union das Ausscheiden d...
Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch
Einen Turbomotor hat inzwischen jeder Porsche 911 - mit Ausn...
Suzuki Schweiz feiert sein 40-jähriges Jubiläum
Im Jahre 1981 startete Suzuki mit dem Import von Fahrzeugen ...
25 Jahre Fahrspass pur: Porsche Boxster-Familie
Der Boxster besitzt für Porsche eine besondere Bedeutung: Di...
Limitiertes Jubiläumsmodell: Porsche Boxster 25 Jahre
Porsche feiert den 25. Geburtstag seiner Roadster-Familie mi...
BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt
Es ist schon mehr als zehn Jahre her, dass der damalige BMW-...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Porsche)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Porsche diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch