Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
xnxxporntube.site hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info freesexclips.site hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org

Auto-News & Auto-Tests: Porsche

Donnerstag, 16. Mai 2019 Deutsche Premiummarken nicht in den Top Ten

printBericht drucken

Autos werden immer zuverlässiger. Die deutschen Premiummarken schneiden dabei auf dem Heimatmarkt aber nicht so gut ab. Zu diesem Ergebnis kommt die heute veröffentlichten Studie „J.D. Power 2019 Germany Vehicle Dependability Study“. Demnach liegen Mitsubishi, Skoda und Hyundai bei den Volumenmarken vorn, Volvo gilt unter deutschen Käufern als zuverlässigste Premiummarke.

 

Die J.D.-Power-Studie ermittelt auftretende Probleme pro 100 Fahrzeugen (PP100) und anhand 177 Merkmalen. Audi, BMW und Mercedes-Benz liegen dabei in diesem Jahr unter dem Branchendurchschnitt. Besitzer von Premiumfahrzeugen seien laut J.D. Power aber auch eher bereit, Qualitätsprobleme zu verzeihen als Halter von Volumenmodellen, weil sie mit der Attraktivität ihres Autos insgesamt zufriedener sind.

Die ersten 11 Plätze bei der Fahrzeugzuverlässigkeit gehen an Volumenmarken, wobei Mitsubishi bezüglich der Gesamtzuverlässigkeit des Fahrzeugs mit einem Ergebnis von 85 PP100 am besten abschneidet. Bei den Volumenmarken belegt Skoda (88 PP100) den zweiten Platz und Hyundai (89 PP100) den dritten Platz. Es folgen Smart (90), Kia (95), Ford (98), Seat (99) und Toyota (101) sowie Dacia (102), Opel (108) und Volkswagen (109). Volvo erzielt innerhalb der Premiummarken mit 111 PP100 das beste Ergebnis, belegt aber insgesamt Platz 12. Auf Rang 13 bleibt auch Mazda (114) noch über dem Durchschnittswert von 115. Die deutschen Premiummarken BMW (129 PP100), Mercedes-Benz (137 PP100) und Audi (142 PP100) belegen die Plätze 17, 19 und 21.

Die zufriedensten Kunden sind Käufer eines Smart Fortwo (Minis), Skoda Fabia (Kleinwagen) und Rapid (Kompaktklasse) sowie Opel Insignia (Mittelklasse), Hyundai Tucson (Kompakt-SUV) und Mercedes-Benz E-Klasse (obere Mittelklasse und Luxusklasse).

Eine weitere Erhebung von J.D. Power ist der Net Promoter Score (NPS). Er wurde im vergangenen Jahr eingeführt und misst auf einer Skala von 0 bis 10 die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden sowohl die Marke als auch das Modell ihres Fahrzeugs weiterempfehlen würden. Kunden werden in drei Gruppen eingeteilt: Detractors (0–6), Passive (7–8) und Promoters (9–10). NPS wird berechnet, indem der prozentuale Anteil der Detractors von dem der Promoters abgezogen wird. In der diesjährigen Studie liegt der NPS im Volumensegment bei 49 (58% Promoters vs. 9% Detractors). Im Premiumsegment liegt er bei 54 (63% Promoters vs. 9% Detractors).

Die Studie „2019 Germany Vehicle Dependability Study“ basiert auf den Antworten von 12 854 Besitzern von Fahrzeugen, die zwischen November 2015 und Januar 2018 zugelassen wurden. Die Studie, die die Probleme ermittelt, die während der vergangenen zwölf Monate bei Erstbesitzern von Fahrzeugen in Deutschland bis zu drei Jahre nach dem Kauf auftraten, wurde von November 2018 bis Januar 2019 durchgeführt. Abgefragt werden acht Kategorien vom Fahrerlebnis über Heizung, Infotainment und Bedienbarkeit bis hin zu Motor und Getriebe. (ampnet/jri)

Artikel "Deutsche Premiummarken nicht in den Top Ten" versenden
« Zurück

Audi Q3 Sportback 45 TFSI S line: Voll im Trend
Schnittig gestylte SUV sind voll im Trend: Audi erweitert se...
Seat Leon: Antennen für die Zukunft
Würde man Autofahrer fragen, wie viele Antennen ihr Fahrzeug...
Eine Ikone tritt ab: Bentley stellt 6,75-Liter-Maschine ein
Es war eine lange Abschiedsrunde, doch jetzt hat Bentley end...
Erster Ausblick auf den neuen VW Arteon
Der Arteon ist der Gran Turismo von Volkswagen –avantgardist...
Willkommen in der CASA SEAT
Am heutigen Donnerstag hat die CASA SEAT virtuelll ihre Pfor...
Hyundai enthüllt den New Santa Fe
Hyundai zeigt die ersten Fotos und Videos des New Santa Fe. ...
Opel Mokka lässt sich vom „Pure Panel“ leiten
Mit dem Anfang nächsten Jahres erscheinenden neuen Mokka füh...
Renault: Liquidität in der Krise
Groupe Renault meldet den Abschluss einer Kreditvereinbarung...
Auf einem Briefumschlag in die Autogeschichte
Der Legende nach skizzieren unkonventionelle Geister ihre ne...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Porsche)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Porsche diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch