Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Motorsport: Heritage

Donnerstag, 31. Mai 2007 Maserati bei der Mille Miglia 2007

printBericht drucken

A6G 54A6G 54

Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche Fahrzeuge mit dem Dreizack bei dem berühmten Rennen vertreten.

200 SI 56
200 SI 56
300 S 55
300 S 55
 

An der Mille Miglia, die in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag feierte, nahmen elf Maserati teil. Selbst wenn keine Vorkriegsmodelle mit dem Dreizack an den Start gingen, waren doch beinahe alle Rennwagenmodelle vertreten, die der Automobilbauer aus Modena in den Jahren 1948 bis 1957 ins Rennen geschickt hatte.
Die beiden Deutschen Oskar Baumann und Detlef Fischer waren die ersten Maseratisti, die sich am Steuer eines atemberaubenden A6 GCS Monofaro (Nr. 158) aus dem Jahre 1948 in Brescias Viale Venezia auf den Weg machten, die rund 1600 Kilometer zurückzulegen. Alberto Ascari, einer der bedeutendsten Fahrer in der Geschichte des Motorsports, trug nicht unerheblich dazu bei, dieses Fahrzeug direkt nach dem Zweiten Weltkrieg berühmt zu machen.
Ein weiteres Modell aus der Sportwagenreihe des Automobilbauers, der in der Vergangenheit von Motorsportlegenden wie Sterling Moss gesteuert wurde, war in Italien ebenfalls dabei: Der 200 SI aus dem Jahr 1956 (Nr. 201), der vom Team Mauro Lotti und Giuseppe Baldi ins Rennen gebracht wurde.
Zwei weitere Teams, die mit dem Maserati 200 SI starteten, waren Antonio Alberoni, gemeinsam mit Ermanno Cozza, dem Leiter des historischen Archivs des Hauses Maserati, auf einem Modell des Jahres 1956 sowie Noberto Ferretti am Steuer eines weiteren 200 SI, der an der Mille Miglia bereits 1957 teilgenommen hatte.
Unter den zahlreichen Wagen des Hauses Maserati auf der Mille Miglia befand sich auch ein prestigeträchtiger 300 S aus dem Jahre 1955 (Nr. 216) mit Andrea und Giovanni Burani (Söhne der berühmten Modedesignerin Mariella Burani).
Auch zwei A6GCS der zweiten Serie machten bei der Klassikerrundfahrt eine hervorragende Figur: die Nr. 315, aus dem Jahre 1955, gesteuert von Maurizio Grazzi aus Ferrara, und ein Exemplar des Jahres 1954 mit Bruce Male, der seit 15 Jahren bei der Mille Miglia an den Start geht.
Natürlich durften auch die Berlinetta A6G/54 der Karosserieschmiede Zagato nicht fehlen und so waren zwei Exemplare, aus den USA und Deutschland, mit von der Partie.
Obwohl die Wetteraussichten für die Renntage nicht sehr rosig schienen, wurde das Rennen an den drei Tagen unter strahlendem Sonnenschein abgehalten, was den zahlreichen Zuschauern die Gelegenheit gab, die vorbeifahrenden Fahrzeuge enthusiastisch zu feiern. 80 Jahre nachdem die Mille Miglia zum ersten Mal gestartet wurde, hat sie nichts von ihrer Faszination eingebüsst.

Artikel "Maserati bei der Mille Miglia 2007" versenden
« Zurück

Neuer Dacia Sandero Neuer Dacia Sandero Stepway
Der Name Dacia gilt als Referenz für Automobile, die nach ra...
Helmut Ruhl folgt auf Morten Hannesbo bei AMAG Group
Nach knapp zwölf Jahren an der Spitze der AMAG Gruppe tritt ...
Der Bulli erhellt die Herzen
Anlässlich des 70-Jahre-Jubiläums des Bulli-Modells in der S...
Dacia Spring Electric bei Autovermieter E.Leclerc
Die Renault Gruppe verstärkt ihre Partnerschaft im Bereich E...
Audi startet bei der Rallye Dakar
Audi stellt sich einer der größten Herausforderungen, die es...
Der lange Weg der Formel 1 zur Sicherheit
Romain Grosjean kann nach seinem furchtbaren Unfall beim ges...
Der Beinahe-Crash
Kaum zu glauben, aber der Glamourboy der weltweiten Elektroa...
Der Ferrari SF 90 öffnet sich
Ferrari hat den SF 90 Spider, die offene Version des Stradal...
Honda Jazz Hybrid: Bestnote bei Euro NCAP-Bewertung
Der neue Honda Jazz Hybrid (e:HEV) erhielt bei den jüngst du...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Heritage)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Heritage diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch