Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Technik & Design: Sicherheit

Donnerstag, 24. Mai 2007 Richtig sitzen kann das Leben von Kindern retten

printBericht drucken

Babys und Kleinkinder sollten möglicht lang in einem rückwärts gerichteten Kindersitz angeschnallt werden. Foto: Auto-ReporterBabys und Kleinkinder sollten möglicht lang in einem rückwärts gerichteten Kindersitz angeschnallt werden. Foto: Auto-Reporter

Für Kinder ist die richtige Sicherung im Pkw überlebenswichtig. So ist die Verletzungsgefahr bei Verwendung eines rückwärts gerichteten Kindersitzes im Falle eines Unfalls um 90 Prozent geringer als beim Verzicht auf einen Kindersitz. Bei grösseren Kindern senkt die Verwendung eines Sicherheitskissens das Verletzungsrisiko um rund 75 Prozent. Das hat jetzt eine Untersuchung von Volvo Cars ergeben, bei der Unfälle mit 5500 Kindern in Schweden ausgewertet wurden.

 

Zu den Risikofaktoren zählen insbesondere nicht funktionierende Sicherheitssysteme wie Kindersitze, die nicht ordnungsgemäss montiert werden oder nicht zur Körpergröße bzw. dem Körpergewicht passen. Und nicht selten werden Kinder falsch oder gar nicht angeschnallt. Nach Statistiken aus dem Jahr 2005 waren neun Prozent der unter sechsjährigen Kinder innerorts ohne spezifische Rückhaltesysteme lediglich mit Erwachsenengurten gesichert. Bei den Sechs- bis Zwölfjährigen waren es sogar 55 Prozent.
Die sicherste Art, in einem Auto mitzufahren, ist für Kinder bis zum Alter von drei Jahren die rückwärts gerichtete Position. Kleinkinder sind keine kleinen Erwachsenen, sondern benötigen ein spezielles Rückhaltesystem. "Der Kopf eines Kindes ist im Verhältnis zum übrigen Körper gross und schwer", sagt Lotta Jakobsson, Expertin für Kindersicherheit bei Volvo Cars. So macht beispielsweise der Kopf eines neun Monate alten Babys 25 Prozent des gesamten Körpergewichts aus. Bei einem erwachsenen Mann sind es lediglich sechs Prozent. Ausserdem hat der Kopf eines Babys ganz andere Proportionen. Das Gesicht ist im Vergleich zum übrigen Schädel relativ klein. Erleidet ein Baby oder Kleinkind Kopfverletzungen, bedeutet dies in vielen Fällen eine Schädigung des Hirns, die in der Regel ernstere Folgen hat als eine Gesichtsverletzung. Und weil die Schädelwand bei Babys dünner ist als bei Erwachsenen, sind Kopfverletzungen häufig wesentlich schwerwiegender.
Auch der im Verhältnis zum übrigen Körper zarte und wenig entwickelte Hals sowie das noch nicht voll entwickelte Becken machen Kinder verwundbar. Volvo setzt deshalb bis zum dritten oder vierten Lebensjahr auf rückwärts gerichtete Kindersitze. Sie sind so ausgelegt, dass der Hals abgestützt und die bei einem Frontalaufprall wirkenden Kräfte über einen grösseren Bereich verteilt werden. Damit werden die relativen Bewegungen zwischen Kopf und Körper auf ein Mindestmass reduziert. Untersuchungen des schwedischen Versicherungsunternehmens Folksam haben ergeben, dass das Risiko kleiner Kinder, bei einem Unfall getötet oder schwer verletzt zu werden, in vorwärts gerichteten Sitzen fünfmal grösser ist als in rückwärts gerichteten.

Artikel "Richtig sitzen kann das Leben von Kindern retten" versenden
« Zurück

Das neue GM-Logo soll für Elektrifizierung stehen
Es ist eine kühne Strategie: Der US-Konzern General Motors s...
Aktionäre von PSA und FCA billigen die Megafusion
Die Aktionäre des französischen Herstellers PSA unter Carlos...
Das Team von auto top news wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
Liebe Leserin, lieber Leser Wir möchten uns bei Ihnen, fü...
Das Fahrerteam des e-CUPRA ABT XE1 steht fest
Es ist ein Novum in der Geschichte: In der Rennserie Extreme...
Vision Gran Turismo SV: Virtueller Rennwagen von Jaguar
Eine Höchstgeschwindigkeit von 410 km/h, ein aerodynamisch p...
Veränderung in der Kommunikation von Skoda
Christian Heubner übernimmt zum 1. Januar 2021 die Leitung d...
Mercedes-Maybach S-Klasse: Neue Definition von Luxus
Seit der Markteinführung 2015 wurde die Mercedes-Maybach S-K...
919 Street: Hinter den Kulissen von Style Porsche
Unter dem Titel „Porsche Unseen“ veröffentlicht Porsche erst...
Renault erzielt einen Verkaufszuwachs von 30 %
In einem schwierigen Kontext, der durch eine Verstärkung der...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerexpspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Sicherheit)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Sicherheit diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch