Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Technik & Design: Antrieb

Mittwoch, 16. November 2005 Zwei Milliarden Autos belasten in 2050 das globale Klima

printBericht drucken

Wasserstoff Rekordfahrzeug BMW H2RWasserstoff Rekordfahrzeug BMW H2R

Daniel Goeudevert, früherer VW-Vorstand, fordert ein konsequentes Umdenken und neue Antriebskonzepte auf dem internationalen "Zukunftspodium Automobil" in Luzern.

 

Nach Prognosen von British Petroleum werde der weltweite Fahrzeugbestand von heute rund 800 Millionen Autos bis zum Jahr 2050 auf rund 2 Milliarden Fahrzeuge steigen. Noch vor gut 40 Jahren betrug der globale Fahrzeugbestand erst 60 Millionen Autos. Zugleich werde die weltweite Energienachfrage bis zum Jahr 2030 um 60 Prozent zunehmen. Nach wie vor werde Erdöl dabei den grössten Teil des globalen Energiebedarfs decken.
Die Herausforderungen an Industrie, Politik und Gesellschaft sind gewaltig. Denn für die globale Erwärmung in diesem Jahrhundert bedeutet der vermehrte CO2-Ausstoss laut Experten einen prognostizierten Anstieg um bis zu fünf Grad Celsius und mehr. Für den Branchenkritiker Daniel Goeudevert sei eine Entschärfung des sich zuspitzenden ökologischen Problems neben der Politik auch Aufgabe und Verantwortung der Automobilindustrie. Das Antriebssystem für das Auto sowie eine drastische Verringerung der CO2-Emission werden hierbei entscheidend sein. Derzeit sehe Goeudevert bei immer mehr PS und steigendem Fahrzeuggewicht jedoch nur Halbherzigkeit. Die Branche sei eingeklemmt zwischen Absatzproblemen, Kostendruck, hohen Treibstoffpreisen und wachsendem Klimaproblem.
Doch gibt es auch Erfolge. Lief bisher der Ausstoss von CO2-Emissionen mit der steigenden Kilometerfahrleistung des Verkehrs synchron, sei es erstmals gelungen, diese Abhängigkeit zu entkoppeln und den Anstieg der CO2-Emission zu dämpfen.
Trotz aller Anstrengungen der Autoindustrie, den Schadstoffgehalt der Abgase durch Katalysatoren und optimierte Motoren zu verringern und den spezifischen Verbrauch weiter zu senken, komme die Industrie nicht umhin, vollkommen neue Lösungen zu entwickeln, um eine ökologische und kreislaufgeführte, nachhaltige Mobilität zu erzielen. Wasserstoff als Treibstoff der Zukunft gelte hierbei langfristig als der attraktivste Weg. Die Technik dazu sei vorhanden, doch werde der Aufbau entsprechender Infrastrukturen viele Jahrzehnte dauern.
Konsens bestand darin, dass es verstärkt Alternativen zum Erdöl geben werde, um den langen Weg bis ins Wasserstoffzeitalter zu überbrücken.
So fordert Mobilität künftig einen höheren Preis!

Artikel "Zwei Milliarden Autos belasten in 2050 das globale Klima" versenden
« Zurück

Audi zeigt neue Entertainmenttechnologien
Beste Unterhaltung für alle Sinne: Auf der Consumer Electron...
BMW Group investiert rund 200 Millionen Euro in i4
Die BMW Group investiert in das Werk München rund 200 Millio...
Porsche Macan: Dominanzanspruch erneuert
Entwickelt wurde er unter der Bezeichnung Cajun, aber letztl...
Vom simplen Ring zur Kommandozentrale
Seit jeher vermittelt uns das Lenkrad beim Fahren ein Gefühl...
Panasonic Jaguar Racing startet in dritte Formel E-Saison
Mit voller Batteriepower startet das Team Panasonic Jaguar R...
Alpine A110 ist stylisch und begehrt
Nach der Nominierung in zwei Kategorien wählt die hochkaräti...
VW Touareg ist Lieblingsauto der Schweizer
Zum achten Mal organisierte die Schweizer Illustrierte die W...
Audi e-Tron: Leisetreter aus Ingolstadt
Alle guten Dinge sind drei, müssen sich die Audi-Verantwortl...
Peugeot 508 SW – ein Kombi fast wie ein Coupé
Die Entwicklung verläuft fast wie bei Asterix. Der klassisch...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerexpspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Antrieb)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Antrieb diskutieren