Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Service & Ratgeber: Fahrzeugkauf

Neupreisliste
Finanzierung
Versicherungen
Betriebskosten
Gebrauchtwagen

Dienstag, 29. Mai 2007 Benziner verdrängen Dieselfahrzeuge von Europas Strassen

printBericht drucken

Steigende Ölpreise, immer schärfere Emissionsrichtlinien, weltweite Besteuerung von Fahrzeugen und Kraftstoffen: Diese Entwicklung wird in Europa die Pkw-Landschaft künftig verändern. Nach Meinung der Top-Managementberatung A.T. Kearney nachhaltig zu Lasten von Dieselfahrzeugen. Die Jahres-Kilometerleistung, ab der sich die Anschaffung eines Diesels lohnt, wird in Europa von heute 12'000 Kilometern bis 2020 auf etwa 16'500 Kilometern ansteigen. Entsprechend reduziert sich in dieser Zeit der Anteil der Autofahrer, für die ein Diesel kostenmässig in Frage kommt von knapp 50 Prozent auf etwa 25 Prozent, heisst es in einer aktuellen Studie der Berater.

 

Von dieser Entwicklung profitieren den Angaben zufolge vor allem Benziner und auch Hybridfahrzeuge, heisst es in der Studie. Zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Antriebsformen anzubieten, werde zum zentralen Wettbewerbsfaktor in der Automobilindustrie. Für die Zulieferer ergebe sich durch die zu erwartenden Entwicklungen ein erhebliches Marktpotenzial. Allein der Markt für Abgasnachbehandlung werde bis 2020 von acht Milliarden auf etwa 30 Milliarden Euro wachsen. Marktsegmente für Motorentechnologie, zum Beispiel im Bereich Hybridisierung, weisen teilweise ein ähnlich starkes Wachstum auf. So wird der Markt für Pkw-Hybridkomponenten bis 2020 auf etwa 17 Milliarden Euro zulegen.
Die Anschaffung eines Benzinmotors "ist und bleibt auch in Zukunft die günstigste Alternative für Autofahrer", so A.T. Kearney. Zusätzlich würden auch die laufenden Kosten durch eine Verbrauchsreduzierung bis 2020 um fast 20 Prozent deutlich sinken: Im Jahr 2020 werde ein Otto-Motor nur noch knapp zehn Prozent mehr verbrauchen als ein Diesel. Im Gegensatz dazu seien es heute noch 25 bis 30 Prozent. Hinzu komme, dass die zukünftig erforderlichen Abgasnachbehandlungssysteme die Mehrkosten für Diesel um weitere 800 bis 1500 Euro ansteigen lassen.
"Die gleichen Systeme sorgen auch noch für einen Anstieg des Verbrauchs und wirken damit dem heute noch stärksten Verkaufsargument des Diesels entgegen", erklärte Studienautor Stephan Krubasik. "Insgesamt wird sich ein Diesel in Europa bis 2020 nur noch für etwa 25 Prozent der Autofahrer kostenmässig lohnen - anstatt heute für knapp die Hälfte. Lediglich eine Änderung der Besteuerung zugunsten des Diesels oder ein Ölpreis jenseits der 75 USD/Barrel liesse den Diesel für das Gros der Autofahrer wirtschaftlich werden; aktuelle Prognosen zeigen jedoch eher in Richtung der 65 USD Marke", so Krubasik weiter.
Auch "Voll-Hybride", also die Kombination eines Verbrennungs- mit einem vollwertigen Elektromotor, werden sich im Jahr 2020 zumindest aus Kostensicht für die Kunden noch nicht lohnen. Die Anschaffung eines Mittelklasse Benzin-Hybriden werde noch mit etwa 3000 Euro mehr zu Buche schlagen als die eines Benziners und mit etwa 1000 Euro mehr als die eines Dieselfahrzeugs.
Die Studie berücksichtigt allerdings nicht, dass es bereits jetzt Diesel-Motoren gibt, die ohne aufwändige Filtertechnik strengste Abgasnormen erfüllen und künftig dank perfektionierter Einspritztechnik ebenfalls weniger verbrauchen werden.

Artikel "Benziner verdrängen Dieselfahrzeuge von Europas Strassen" versenden
« Zurück

V2X-Projekt von Honda
Honda hat – in Zusammenarbeit mit Mobility als Car-Sharing-B...
Synhelion startet industrielle Produktion von Synfuels
Wenn Synhelion in diesen Tagen in Jülich (D) mit «Dawn» die ...
JLR mit Elysia-Software von Fortescue
JLR hat einen mehrjährigen Vertrag über den Einsatz der hoch...
Grande Panda: Der neue Global Player von FIAT
FIAT enthüllt die ersten Bilder des neuen Grande Panda. Er i...
24 Stunden von Le Mans: Porsche und Turbotechnologie
Vieles, was Porsche im Motorsport lernt, kommt den Serienmod...
Gründung von HORSE Powertrain Limited
Im Anschluss an die am 11. Juli 2023 unterzeichnete Joint-Ve...
Renault Rafaele E-Tech 4x4 von Alpine veredelt
Edle Topversion mit mehr Leistung: Renault präsentiert den R...
Mercedes-Benz Q1 geprägt von solidem Cash Flow
Die Mercedes-Benz Group AG (Börsenkürzel: MBG) erzielte im e...
Verbrauchswerte von Suzuki am nächsten an der Realität
Nicht nur auf dem Prüfstand effizient: Die realen CO2-Werte ...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerexpspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Fahrzeugkauf)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Fahrzeugkauf diskutieren