Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Freitag, 28. Juni 2024 VW Golf R: Doppel-Spitze für den Kompakt-Klassiker

printBericht drucken

VW Golf R.  Foto: Autoren-Union Mobilität/VolkswagenVW Golf R. Foto: Autoren-Union Mobilität/Volkswagen

Der stärkste Golf aller Zeiten steht mal wieder am Start. Zum 50. Geburtstag des Kompakt-Klassikers hat Volkswagens Tuningabteilung R ihm eine neue Krone aufgesetzt, besser gesagt gleich zwei. Denn neben der Schräghecklimousine fährt nach einer Leistungsspritze nun auch erstmals der Kombi vor. Mit 333 PS (245 kW) unter der Haube verkürzt sich der Standardsprint von 0 auf 100 km/h auf bis zu 4,6 Sekunden. Und mit „Performance Paket“ kann die Spitze auch hier auf 270 km/h gesteigert werden. Damit werden aus neuen Golf R-Modellen (zusammen mit dem Arteon R Shooting Brake) die weltweit schnellsten Serien-Volkwagen.

 

Von außen ist die neue Power natürlich nicht zu sehen. Dafür ist das Spitzen-Duo an der modifizierten Frontpartie mit optionalen LED-Matrix-Scheinwerfern, erstmals illuminiertem VW-Emblem, Air-Curtains im Stoßfänger, neuen LED-Rückleuchten sowie den optionalen 19-Zoll-Schmiederädern des Typs „Warmenau“, benannt nach dem Hauptsitz von Volkswagen R vor den Toren Wolfsburgs. „Wir sind stolz auf unsere Herkunft – und das wollen wir auch zeigen“, sagt Reinhold Ivenz, Leiter Volkswagen R, mit Blick auf die neuen Felgen. Welche Bedeutung der Golf R für die Performance-Schmiede hat, zeigen die Zahlen: Von den insgesamt mehr als 300.000 verkauften R-Modellen gehen seit seinem Debüt 2002 als R32 mit 241 PS (177 kW) starkem Sechszylinder und den bislang vier Nachfolgern mehr als 250.000 auf das Konto der sportlichen Speerspitze der Modellreihe.

Zu den Details im Interieur gehören das aus dem diesjährigen Golf-Update bekannte neue Infotainmentsystem mit optisch freistehendem 13-Zoll-Display und bedienfreundlicherer Menüstruktur. Das neue System ist übersichtlich geordnet, läuft flüssig und verfügt über die Möglichkeit, viele Funktionen als Favoriten abzulegen. Um einen Beschleunigungsmesser und einen GPS-Laptimer bereichert wurde zudem das „Digital Cockpit Pro“ in den Versionen mit Performance Paket.

Neu an Bord ist auch Sprachassistent IDA, der neben Klimaanlage, Telefon oder Navigation auch die Fahrprofile aktivieren kann. Erstmals greift die Sprachbedienung zudem via ChatGPT auf künstliche Intelligenz (KI) zurück, um alle erdenklichen Wissensfragen zu beantworten.

Aber womöglich lag es an der blauen „R-Taste“ in der linken Lenkradspange, mit dem die verschiedenen Fahrprofile inklusive des „Race“-Modus aktiviert werden können und dessen Neuentwicklung zu aufwändig gewesen wäre. Dafür wird das Spektrum hier neben den Einstellungen Comfort, Sport, Race und Individual sowie in Verbindung mit dem Performance Paket Special und Drift nun durch einen Eco-Modus ergänzt, der auch gemächliche Fahrten nachhaltiger gestalten soll. Auch wenn das zunächst mal eher ungewöhnlich klingt.

Denn wie wir auf einen kurzen Runde rund um den Lausitzring erfahren durften, ist die natürliche Gangart des neuen Leitwolfs im Golfrudel alles andere als gemächlich. Schon der Start ist ein akustisches Ausrufezeichen: Drückt der Fahrer die Starttaste ohne Bremstritt mindestens 1,5 Sekunden und startet dann den Motor durch den Druck auf das Bremspedal, erhöht sich die Dehzahl kurzzeitig automatisch auf 2.500 U/min, begleitet von sonorem „Backfire-Brabbeln“. Auch der Sound der Titan-Abgasanlage von Akrapovič, mit dem unseer Modell ausgestattet war, reagiert bei Gasstößen mit noch kernigerem Tremolo. Innen sorgt indes ein Sound-Aktuator dafür, das der Motor noch rauer klingt und die Brücke zum Rennsport schlägt.

Druck hat der Vierzylinder-Turbo dafür allemal. Das Ansprechverhalten ist direkt und ansatzlos, egal bei welcher Drehzahl und für welches Manöver. Auch das DSG-Automatikgetriebe schaltet jetzt schneller, geschmeidig und komfortabel, die Bremsen regieren extrem bissig. Richtig ausreizen konnten wir die Fahrwerksqualitäten auf der kurzen Runde auf öffentlichen Straßen zwar nicht. Doch von Haus aus bringt der Golf R alles notwendige mit. So wurde der bekannte Fahrdynamikmanager neu kalibriert, um die elektromechanischen Funktionen des Allradantriebs und der elektronischen Differenzialsperre Torque Vectoring koordiniert anzusteuern. Und die zuvor optionale adaptive Fahrwerksregelung DCC ist in Deutschland nun immer serienmäßig an Bord.

Der europaweite Vorverkauf soll noch in diesem Monat beginnen. Noch gibt es keine genauen Preise. Nur soviel: Trotz Leistungsplus, neuem Infotainment, der fortan serienmäßigen adaptiven Fahrwerksregelung DCC sowie weiteren Verbesserungen soll der neue Golf R in Deutschland günstiger (bislang rund 55.000 Euro) sein als bisher. Ein Hoch auf den neuen König der Kompaktklasse. (aum)

Artikel "VW Golf R: Doppel-Spitze für den Kompakt-Klassiker" versenden
« Zurück

VW ID.3 Pro: Attraktiv aufgefrischt
Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit rollt der rundum erneue...
Verkaufsstart des Golf GTI und Golf GTI Clubsport
Der Golf GTI hat die weltweit grösste Fangemeinde aller komp...
VW-Konzern fährt auf Vorjahresniveau
Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Halbjahr weltweit 4,35 ...
E-Alfa drückt ordentlich auf die Tube
Das erste batterieelektrische Modell von Alfa Romeo beeindru...
Elektrobaer-Group entscheidet sich für Skoda
Am vergangenen 29. Juni erneuerte die Elektrobaer-Group ihre...
Cupra gewinnt bei den Red Dot Design Awards
CUPRA überrascht immer wieder mit Fahrzeugen, die in puncto...
CUPRA Formentor – bereit für die Strasse
Der neue CUPRA Formentor ist da – um an die Erfolge seines V...
CUPRA Leon – bereit für den Marktstart
Bühne frei für den neuen CUPRA Leon! Mit seiner neuen Design...
Vereinfachte Abonnementoptionen für My Honda+ App
Honda bringt nach Rücksprache mit Fahrzeugeigentümern und -b...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren