Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Freitag, 28. Juni 2024 Entwicklung der Audi Power Unit für die Formel 1

printBericht drucken

Adam Baker (links) und Stefan Dreyer (rechts) in einer der Werkstätten für den VerbrennungsmotorAdam Baker (links) und Stefan Dreyer (rechts) in einer der Werkstätten für den Verbrennungsmotor

Seit mehr als zwei Jahren laufen die Arbeiten an der Antriebseinheit für den Formel-1-Einstieg von Audi. Die eigens gegründete Audi Formula Racing GmbH (AFR) in Neuburg a. d. Donau ist für die Entwicklung des F1-Hybridantriebs („Power Unit“) verantwortlich und hat die Aufbauphase erfolgreich abgeschlossen. Gemeinsam mit dem Standort in Hinwil bildet die Mannschaft aus Neuburg das künftige Werksteam, mit dem Audi im Jahr 2026 in der Königsklasse an den Start geht. Die Audi F1 Power Unit „Made in Germany“ macht hinter verschlossenen Türen große Fortschritte. AFR-CEO Adam Baker und AFR-CTO Stefan Dreyer geben einen Einblick zum Stand der Dinge.

 

Am Standort Neuburg wird seit Frühjahr 2022 an der Entwicklung der Audi Power Unit für die Formel 1 gearbeitet. Was wurde bislang erreicht?
Baker: Nach nur zwei Jahren läuft unsere Power Unit, bestehend aus Verbrennungsmotor, E-Motor, Batterie und Steuerungselektronik, dynamisch auf dem Prüfstand. Die verschiedenen Komponenten erfolgreich zu einer Einheit zu verheiraten ist das Ergebnis von harter Arbeit und großem Teamwork. Die Audi Power Unit hat bereits simulierte Renndistanzen auf dem Prüfstand zurückgelegt. Wir haben 2023 viel Erprobungszeit mit den einzelnen Komponenten gesammelt und konnten die gewonnene Erfahrung parallel in die nächsten Baustufen einbringen. Bedeutende Meilensteine und Ziele wurden erreicht, was dem gesamten Team ein gutes Gefühl gibt.

Dreyer: Wir haben eine sehr ambitionierte Modernisierung und Erweiterung unseres Prüffelds umgesetzt. Heute verfügen wir über 22 hochmoderne Prüfstände am Standort. Unsere neuen Entwicklungstools sind State-of-the-Art und haben uns ermöglicht, eine steile Lernkurve hinzulegen. Durch die Erprobung am Prüfstand unter simulierten Rennbedingungen gewinnen wir wichtige Erkenntnisse in dieser Phase des Projekts. Nach den erfolgreichen Renndistanzen mit der Power Unit werden wir das in Kürze auch mit dem gesamten Antrieb, also der Kombination aus Power Unit und Getriebe, durchführen. Parallel dazu geben wir Vollgas bei der Performance-Entwicklung, um unsere selbst gesteckten Ziele zu erreichen.

Auf welchen Strecken ist die Audi Power Unit bereits gefahren?
Dreyer: Wir fahren die Power Unit mit verschiedenen Layouts aus dem aktuellen F1-Kalender auf dem Prüfstand, ganz abhängig vom jeweiligen Erprobungszweck. Beispielsweise ist Las Vegas für unser Entwicklungsteam im Hinblick auf das gesamthafte Energiemanagement interessant. Mehrere schnelle und langsame Kurven im Wechsel sowie eine fast zwei Kilometer lange Vollgasfahrt über den Las Vegas Strip bieten eine perfekte Entwicklungsumgebung, um den Verbrennungsmotor und die ERS-Komponenten (Energierückgewinnungssystem) aufeinander abzustimmen.

Baker: Die Audi Power Unit zu hören, wie sie heute schon simuliert auf Strecken wie Spielberg, Singapur oder Las Vegas fährt, erzeugt bei allen Beteiligten nicht nur Gänsehaut, sondern gibt uns auch das Gefühl, einen großen Schritt näher an unserem ersten Rennen im Jahr 2026 zu sein.

Wie hat sich die Entwicklungsabteilung für das herausfordernde Projekt aufgestellt?
Dreyer: Besonders wichtig war es, sich in allen Bereichen breit aufzustellen, eine gute Basis bei der Entwicklung der einzelnen Komponenten zu schaffen – Verbrennungsmotor, Elektromotor, Batterie, Steuerungselektronik, Software – um diese frühzeitig aufeinander abzustimmen. Dabei hat uns die Erfahrung aus früheren Motorsportprojekten mit Hochvolt-Technologie, Le Mans, Formel E, aber auch aus dem aktuellen Dakar-Projekt, sehr geholfen. Wir haben bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass wir konventionelle, hybridisierte und rein elektrische Antriebe entwickeln können. Dennoch ist die Herausforderung in der Formel 1 noch einmal eine ganz andere in Bezug auf Spitzentechnologie und Wettbewerb. Das betrifft auch unsere Partner und Lieferanten – wir erleben hier ein sehr starkes Commitment von allen Seiten.
Auch wenn der Aufbau in Neuburg abgeschlossen ist, nimmt die Intensität weiter zu?
Baker: Es gab seit Projektstart im Frühjahr 2022 fast jeden Monat besondere Meilensteine, zum Beispiel Baubeginn für unsere Infrastruktur-Erweiterung, Start des Testbetrieb für den Einzylinder, erster Prüfstandlauf des Elektro- und des V6-Motors oder die ersten Renndistanzen mit der kompletten Power Unit. Dass sich unsere gesamte Mannschaft dabei mit vollem Fokus auf die Entwicklung der Power Unit für 2026 konzentrieren kann, ist ein Vorteil für Audi. In der verbleibenden Zeit bis 2026 geht es darum, mit vollem Fokus unsere Entwicklungsziele in Bezug auf maximale Gesamtfahrzeug-Performance zu erreichen.

Artikel "Entwicklung der Audi Power Unit für die Formel 1" versenden
« Zurück

FIAT feiert 125. Jubiläum und lächelt in die Zukunft
Die "La Pista 500" im Lingotto-Gebäude in Turin war Schaupla...
Audi A5-Familie markiert nächste Modelloffensive
Mit der Weltpremiere des Audi Q6 e-tron im Frühjahr ist der ...
AVIA VOLT Suisse AG ist neuer Partner der Auto Zürich
Die Auto Zürich versteht sich primär als Plattform für das A...
E-Alfa drückt ordentlich auf die Tube
Das erste batterieelektrische Modell von Alfa Romeo beeindru...
Porsche liefert im 1. Halbjahr 155'945 Fahrzeuge aus
Im Jahr der Produktanläufe hält Porsche seinen Absatz im ers...
Defender OCTA mit 635 PS und 750 Nm Drehmoment
Die legendäre britische Abenteuermarke Defender präsentiert ...
Audi Q8 55 e-tron Black Edition: Meisterwerk
Alles vom Feinsten – und dann noch ein bisschen was obendrau...
Elektrobaer-Group entscheidet sich für Skoda
Am vergangenen 29. Juni erneuerte die Elektrobaer-Group ihre...
9 Länder und 913,5 Kilometer mit einer Batterieladung
Mit einem Lucid Air Grand Touring hat der Unternehmer Umit S...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren