Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Hersteller-News: Mazda

Montag, 14. Juni 2021 Skoda Schweiz elektrisiert Swisscom

printBericht drucken

60 ŠKODA ENYAQ iV für Swisscom60 ŠKODA ENYAQ iV für Swisscom

Swisscom hat vergangene Woche in der AMAG Bern ihre ersten vier ŠKODA ENYAQ iV Fahrzeuge der Erstlieferung von 60 Stück in Empfang genommen. Das Unternehmen stellt im Zuge ihrer Nachhaltigkeitsstrategie bis 2030 ihre gesamte Fahrzeugflotte auf alternative Antriebe um. Nebst dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt der ŠKODA ENYAQ iV Swisscom auch durch sein grosszügiges Platzangebot, die vielseitigen Ausstattungsmöglichkeiten und seine grosse Reichweite.

 

Vergangene Woche nahmen die ersten Swisscom-Mitarbeitenden ihren neuen ŠKODA ENYAQ iV in der AMAG Bern entgegen. In einem ersten Schritt werden 60 ENYAQ iV in die Swisscom Flotte integriert. Weitere werden folgen. Im Zuge ihrer Nachhaltigkeitsstrategie hat sich Swisscom für die Erneuerung ihrer gesamten Flotte entschieden. Bis 2030 soll diese nämlich komplett auf alternative Antriebe umgestellt sein. Für Paulo Fernandes, Head of Sales ŠKODA Schweiz, ist klar: «Dies ist ein ambitioniertes Ziel bei einer Flotte von rund 2'500 Fahrzeugen. Umso grösser ist die Freude bei ŠKODA Schweiz, bei diesem ersten Schritt in Richtung Zielgerade dabei zu sein.» Und auch Saskia Günther, Leiterin des Swisscom Nachhaltigkeitsteams, freut sich: «Swisscom ist das erste Schweizer Unternehmen, dass in dieser Grössenordnung auf Elektrofahrzeuge umstellt. Mit dem Wechsel auf Elektroautos können wir unsere Emissionen massiv senken. Mittelfristig planen wir unsere Emissionen so weit zu senken, dass wir kaum mehr extern kompensieren müssen.»

Aufgrund des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses, dem grosszügigen Platzangebot sowie der grossen Reichweite fiel die Wahl auf den ŠKODA ENYAQ iV. Stefan Reber, Head of Swisscom Managed Mobility, ergänzt: «Mit dem ŠKODA ENYAQ iV ist ein Elektrofahrzeug auf den Markt gekommen, welches unseren Anforderungen gerecht wird und bestehende Personenwagen 1:1 ersetzen kann.»

Das Elektro-Flaggschiff überzeugt Swisscom Mitarbeitende
Im Rahmen einer internen Ausschreibung konnten sich insgesamt 60 Mitarbeitende als "First Mover" für das erste vollelektrische SUV von ŠKODA bewerben. Und das Interesse war gross. Über 200 Interessierte haben sich gemeldet. Der Grossteil der ENYAQ iV Flotte wird bei Swisscom-Mitarbeitenden aus den Bereichen B2B und IT, Network & Infrastructure zum Einsatz kommen.

Der ENYAQ iV ist das Aushängeschild einer neuen Ära bei ŠKODA – einer effizienten, emotionalen und elektrisierenden Ära. Der ENYAQ iV basiert als erstes ŠKODA Serienmodell auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. In der Schweiz ist der ENYAQ iV mit zwei unterschiedlichen Batteriegrössen (brutto 62 kWh oder 82 kWh) erhältlich. Die Kraft wird je nach Modell an der Hinterachse oder per Allradantrieb (zu einem späteren Zeitpunkt in der Schweiz erhältlich) übertragen, die Reichweite liegt beim ENYAQ iV 80 bei mehr als 520 Kilometern im WLTP-Zyklus.

Swisscom hat sich für die Design Selection Lodge entschieden, die besonders stark auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist. Die Sitzbezüge bestehen zu 40 Prozent aus natürlicher Schurwolle mit dem Wollsiegel der Woolmark Company und zu 60 Prozent aus Polyester, das aus recycelten PET-Flaschen gewonnen wird.

Der ŠKODA ENYAQ iV bietet hohe Standards bei aktiver und passiver Sicherheit. An Bord des neuen Swisscom-Begleiters finden sich unter anderem Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanalage mit Distanzkontrolle „Adaptive Cruise Control“ sowie der Parklenkassistent.

Ein durchdachtes Fleetmanagement-Konzept
Zu dieser qualitativ hochwertigen ŠKODA ENYAQ iV Fahrzeugflotte kommt ein ausgezeichnet aufgestelltes Händler- und Servicenetz in der Schweiz hinzu. Die AMAG ist ein starkes Schweizer Unternehmen, das mit seinen Retail-Betrieben sowie seinen Fleet- und Leasing-Spezialisten die Mobilitätsbedürfnisse verschiedenster Unternehmen auf hohem Niveau und aus einer Hand unterstützt.

Antonino Torrisi, Key Account Manager, AMAG Import AG, wickelte die gesamte Betreuungs-organisation – von der Fahrzeugwahl, über die Finanzierung bis hin zum Fleetmanagement – ab. Die Finanzierung sowie das Fleet Management der Swisscom Fahrzeugflotte wurde über den Leasingprovider Arval sichergestellt. Die Auslieferung der neuen ŠKODA ENYAQ iV Flotte erfolgt an mehreren Standorten in der Schweiz.

Swisscom ist das führende Telekommunikations- und eines der führenden IT-Unternehmen der Schweiz mit Sitz in Ittigen.

Artikel "Skoda Schweiz elektrisiert Swisscom" versenden
« Zurück

Skoda entwirft die Siegpokale der Tour de France
Für seinen bereits zweiten Gesamtsieg bei der Tour de France...
1976 kam der erste VW Golf GTI in die Schweiz
Im Juli 1976 kam der erste Golf GTI in die Schweiz. Niemand ...
Skoda verschärft Nachhaltigkeitsziele
ŠKODA AUTO veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht für ...
Skoda Sieg bei der Bohemia Rallye
Dieses Geburtstagsgeschenk hat Stil: Pünktlich zum 120-jähri...
Skoda Kamiq Sondermodelle
Der ŠKODA KAMIQ verbindet die typischen Vorzüge eines City-S...
Wasserstoff-Elektromobilität in der Schweiz erfolgreich
Ein grosser Moment für die Schweiz! Die weltweit erste Flott...
Skoda RE-X1 Kreisel
ŠKODA Motorsport, ŠKODA Österreich, Kreisel Electric, ein Sp...
Audi die stärkste Automarke der Schweiz
Audi legt an Ansehen und Bekanntheit weiter zu und überzeugt...
Skoda Kodiaq: Update für das Erfolgs-SUV
Update für den KODIAQ: ŠKODA überarbeitet sein weltweit erfo...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerexpspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Mazda)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Mazda diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch