Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Service & Ratgeber: Multimedia

Dienstag, 27. Dezember 2005 Morgen fällt der Startschuss für die europäische Satellitennavigation

printBericht drucken

30 Satelliten gehören zum europäischen Projekt Galileo.30 Satelliten gehören zum europäischen Projekt Galileo.

Auf dem russischen Weltaumbahnhof Baikonur beginnt morgen der Aufbau des europäischen Satelliten-Navigationssystem Galileo. Wenn das Wetter es zulässt, startet dann ein erster Satellit ins Orbit, dessen einzige Aufgabe es, die für Galileo benötigten Funkfrequenzen zu besetzen. Die EU-Staaten unterstützen das Projekt zunächst mit einer Anschubfinanzierung von 3,5 Mrd Euro. Die andere Hälfte steuern Firmen bei.

 

Eine Studie aus dem Jahr 2001 sagt voraus, dass Galileo in den kommenden 20 Jahren rund 100'000 Arbeitsplätze schaffen und rund 74 Mrd Euro Umsatz generieren wird. Andere Experten schätzen das Marktvolumen noch höher, weil Galileo mehr kann als das Ground Positioning System (GDS) der Amerikaner.
Galileo ist ein von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation geführtes Programm mit dem Ziel, bis 2008 ein ziviles, globales Satelliten-Navigationssystem aufzubauen. Galileo soll aus einem Raumsegment von 30 Satelliten bestehen, die gleichmässig auf drei Bahnebenen in ca. 24'000 Kilometer Höhe verteilt sind und mit dem dazugehörigen terrestrischen Kontrollsegment eine globale Abdeckung garantieren. Gegenüber dem aktuellen Satelliten-Navigationssystem GPS wird Galileo gemäss Auto-Reporter eine grössere Genauigkeit sowie eine höhere Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit bieten.
GPS ist ein militärisches System, dass von den US-Behörden jederzeit abgeschaltet oder "unscharf" gestellt werden kann. Es eignet sich daher nicht zum Beispiel für automatisierte Landeverfahren in der zivilen Luftfahrt oder für die Steuerung von Zugverkehr. Ausserdem lässt sich über Galileo eine Reihe von neuen Dienstleistungen abwickeln. Die prognostizierten Mitarbeiter- und Umsatzzahlen beziehen sich fast ausschliesslich auf diese zusätzlich entstehenden Dienstleistungen. Der Bau der Satelliten selbst wird etwa 1000 Menschen beschäftigen, schätzen Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen, wo auch eines der beiden Galileo-Kontrollzentren entstehen soll.

Artikel "Morgen fällt der Startschuss für die europäische Satellitennavigation" versenden
« Zurück

GEN4-Ära der Formel E startet in der Saison 2026/27
Jaguar TCS Racing hat mit dem Commitment zur Teilnahme an de...
Defender als Fahrzeugsponsor des Longines CSIO St. Gallen
Defender gab seine Partnerschaft mit dem Weltklasse Reitspor...
VW feiert die Weltpremiere des Golf GTI Clubsport
Es ist der Auftakt zu einem echten GTI-Wochenende: Am Freita...
Neuer Held für eine neue Ära: CUPRA Tavascan
CUPRA setzt seine Produktoffensive mit der Einführung des CU...
Jeep Avenger 4xe: Mit Allrad für mehr Spass und Freiheit
Die legendäre Marke Jeep® feiert ihr reiches Erbe an Abenteu...
100 Jahre Citroën in der Schweiz
2024 ist für Citroën in der Schweiz ein Jubiläumsjahr. Denn ...
Super Sport-Sondermodelle für Quadrifoglio-Varianten
Alfa Romeo lanciert eine streng limitierte Sondermodelle für...
Opel ist Partner der FIS Freestyle Weltmeisterschaft
Opel gibt seine Partnerschaft mit der FIS Freestyle Weltmeis...
Bestellstart für Renault 5 E-Tech 100% electric
Der Renault 5 E-Tech 100% electric wird ab 2025 in fünf Auss...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerexpspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Multimedia)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Multimedia diskutieren