Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Motorsport: Rallye

Donnerstag, 3. August 2023 Photovoltaikanlage auf dem Parkhaus AMAG in Cham

printBericht drucken

Im Zuge der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeits- und Klimastrategie hat die AMAG-Gruppe Ende Juli die nächste Photovoltaikanlage ans Netz gebracht. Wieder war der Standort Cham an der Reihe, wo diesmal auf dem Dach des öffentlichen Parkhauses AMAG auf einer Fläche von 1599 Quadratmetern insgesamt 786 Solarmodule installiert worden waren. Das Parkhaus wird von der AMAG Parking AG betrieben. Schon Mitte Juni war am gleichen Standort eine Photovoltaikanlage auf einem Gebäude der AMAG Zug ans Stromnetz angeschlossen worden. Auch der mit der zweiten Anlage selbst erzeugte Strom wird für den Eigenbedarf genutzt oder ins öffentliche Netz eingespeist.

 

Vor zwei Jahren hat die AMAG-Gruppe eine ambitionierte Nachhaltigkeits- und Klimastrategie formuliert, deren Inhalte seitdem sukzessive umgesetzt werden. Bis 2040 will die AMAG-Gruppe «Netto Null» erreichen und die Scope-1-, 2- und 3-Emissionen um 90 Prozent reduzieren. Ein eigener Klimafonds unterstützt Initiativen und Start-ups, die zur Dekarbonisierung beitragen. Die AMAG bekennt sich zur Erreichung der 1,5-Grad-Ziele und der wissenschaftsbasierten Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens. Eine wichtige Säule dieser Strategie ist die Stromerzeugung aus eigenen Photovoltaikanlagen (PVA). Bis 2025 sollen rund 75’000 Quadratmeter Dachfläche mit Solarpaneelen ausgestattet sein. Das entspricht ungefähr der Grösse von zehn Fussballfeldern. Damit wird die AMAG in der Lage sein, mehr als 20 Prozent ihres heutigen Stromverbrauchs selbst zu produzieren.

Jahresleistung von rund 320'000 kWh für den Eigenbedarf
Die AMAG-Gruppe hat in den letzten zweieinhalb Jahren zahlreiche Photovoltaikanlagen auf den Dächern von eigenen Betrieben in Basel, Wettswil, Lupfig, Chur, Baden, Etoy, Oftringen, Buchrain, Winterthur, Maienfeld, Zug (Cham) und Solothurn (Zuchwil) installiert. Seit Ende Juli ist nun auch eine Anlage dieser Art auf dem Dach des öffentlichen Parkhauses in Cham an der Alten Steinhauserstrasse 5 installiert, das von der AMAG Parking AG betrieben und auch vom Autovermieter Europcar als Standort genutzt wird. Auf einer Fläche von 1599 Quadratmetern sind dort 786 Solarmodule mit einer Spitzenleistung von 318 Kilowatt installiert. Insgesamt soll die neue Photovoltaikanlage in Cham 320'000 kWh pro Jahr erzeugen. Diese Energie nutzen das Parkhaus und zu einem späteren Zeitpunkt auch die AMAG Zug für den Eigenbedarf. Überschüssige Produktion wird in das öffentliche Netz eingespeist.

Hendrik Lütjens, Managing Director AMAG Parking AG: "Wir sind mit unseren Parkhäusern mit zum Teil grossen Dachflächen innerhalb der AMAG Gruppe prädestiniert, mit Photovoltaikanlagen unseren Teil zur Nachhaltigkeits- und Klimastrategie beizutragen. Dass wir nun beim Parkhaus AMAG in Cham eine Photovoltaikanlage bekommen haben und unseren eigenen Strom produzieren, erfüllt uns mit Stolz. Denn dadurch werden wir nachhaltiger sowie unabhängiger und können die überschüssige Energie entweder an die AMAG Zug abgeben oder ins öffentliche Stromnetz einspeisen."

Führende Anbieterin nachhaltiger individueller Mobilität
Ziel der AMAG Gruppe ist es, sich zur führenden Anbieterin nachhaltiger individueller Mobilität zu entwickeln. Strom soll zunehmend selbst produziert und für den Eigenbedarf in Garagen sowie zum Betrieb der verkauften Elektroautos genutzt werden. Vor diesem Hintergrund war auch die Übernahme des auf Photovoltaik, Wärmepumpen und Elektromobilität spezialisierten Solothurner Solarunternehmens Helion im letzten Jahr erfolgt. Mit Helion ist die AMAG Gruppe über ihr Netzwerk aus Handels- und Servicepartnern in der Lage, Komplettlösungen rund um die Elektromobilität anzubieten: moderne Produkte des Volkswagen Konzerns, nachhaltige Stromerzeugung mit Photovoltaik und smarte Ladelösungen mit hoher Effizienz – für Flotten- und Privatkunden.

Artikel "Photovoltaikanlage auf dem Parkhaus AMAG in Cham" versenden
« Zurück

Fuel Cell System Manufacturing LLC
GM und Honda starteten im Produktionswerk Fuel Cell System M...
Pandina - der fortschrittlichste Fiat Panda aller Zeiten
Fiat stellt mit der Pandina den fortschrittlichsten Panda al...
Reichweitenstarke Plug-in-Hybridantriebe für den Tiguan
Der Tiguan ist mit weit über einer halben Million produziert...
Skoda Schweiz ist Importeur 2023 in Aftersales
Škoda Schweiz wurde anlässlich der «Importer of the Year» Ve...
Alfa Romeo denkt an ein Power-SUV
Alfa Romeo zündet die nächste Stufe seiner Modelloffensive u...
Kia EV9 GT-Line: Neue Dimension
Mit Pfiff und Prestige fährt Kia mit dem wuchtigen EV9 in ei...
DS Automobiles integriert ChatGPT
Die im Oktober 2023 gestartete Pilotphase zur Einführung von...
AMAG Nachhaltigkeits-Update
Die AMAG Gruppe macht vorwärts mit erneuerbarer Mobilität: 1...
Dacia Spring – noch ansprechender als zuvor
Erfolgsmodell von Dacia: Der Dacia Spring ist das erste voll...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Rallye)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Rallye diskutieren