Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Service & Ratgeber: Reisen

Routenplaner

Donnerstag, 22. April 2021 CUPRA Leon Competición im WTCR

printBericht drucken

WTCR 2021: Gené und Azcona gehen im CUPRA Leon Competición an den StartWTCR 2021: Gené und Azcona gehen im CUPRA Leon Competición an den Start

CUPRA kämpft auch im Jahr 2021 mit dem CUPRA Leon Competición um Siege im WTCR – FIA Tourenwagen Weltcup. In der Tourenwagen-Königsklasse werden unter anderem Jordi Gené und Mikel Azcona für das Team Zengő Motorsport am Steuer sitzen. Die ungarische Mannschaft schickt insgesamt vier CUPRA Leon Competición ins Rennen. Sein Potenzial stellte der im Jahr 2020 enthüllte Tourenwagen in der vergangenen Saison durch den Titelgewinn in der TCR Italy und zahlreiche Rennsiege, darunter ein Erfolg beim WTCR-Rennen in Aragón, unter Beweis.

 

Das Erfolgsrezept: die perfekte Mischung

Gené und Azcona sind CUPRA Racing eng verbunden und waren bereits an der Entwicklung von Serien- und Rennfahrzeugen beteiligt. Dass das spanische Doppel in der WTCR an den Start geht, kommt nicht von ungefähr. Der Katalane Gené hat 25 Jahre Erfahrung in Tourenwagen vorzuweisen und war schon am Start, als SEAT in den Jahren 2008 und 2009 die Herstellermeisterschaft in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC gewann. 2015 wurde Gené Dritter in der TCR International Series. „Ich freue mich, dass ich wieder mit CUPRA und einem Talent wie Mikel fahren kann. Ich war an der Entwicklung des CUPRA Leon Competición beteiligt und weiss deshalb, was das Fahrzeug leistet. Es wird eine spannende Saison“, sagt der 50-jährige Gené.

Sein erst 24-jähriger Teamkollege Mikel Azcona kann ebenfalls bereits einige Erfolge in TCR-Serien vorweisen. 2018 gewann er den Titel in der TCR Europe und wurde 2020 Gesamtzweiter in der TCR-Klasse des Campeonato de España de Resistencia. Auch in der WTCR hat Azcona bereits Ausrufezeichen gesetzt: In Vila Real gewann er 2019 im CUPRA TCR sein erstes WTCR-Rennen. Im vergangenen Jahr wechselte der Baske zu Zengő Motorsport und ging in der Saison 2020 im neuen CUPRA Leon Competición an den Start. Er gewann ein Rennen beim Heimspiel in Aragón, fuhr dort als Dritter ein weiteres Mal auf das Podium und wurde am Ende der Saison Siebter in der Gesamtwertung.

„Ich freue mich darüber, dass ich eine weitere Saison mit CUPRA in der WTCR an den Start gehen kann. Nach zwei Jahren und den ersten Siegen in der höchsten Tourenwagen-Klasse möchte ich jetzt um den Titel kämpfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit einem erfahrenen Piloten wie Jordi das ideale Erfolgsrezept gefunden haben, um alles aus dem CUPRA Leon Competición zu holen. Das Auto ist perfekt für diese Meisterschaft“, erklärt Azcona. Für den jungen Spanier ist das Jahr 2021 eng getaktet. Mit dem russischen Team Volcano Motorsport kämpft er auch in der TCR Europe um den Titel. Neben seinen Engagements im CUPRA Leon Competición geht Azcona zusammen mit Gené auch in der rein elektrischen PURE ETCR an den Start.

Eine spannende Saison steht bevor Im WTCR – FIA Tourenwagen-Weltcup müssen die Fahrer an acht Rennwochenenden mit jeweils zwei Rennen ihr Können unter Beweis stellen. Der Saisonauftakt auf der Nürburgring-Nordschleife ist für Anfang Juni geplant. Der Rennkalender sieht bis Ende November weitere Rennen in Portugal, Spanien, Italien, Ungarn, Südkorea, China und Macau vor.

„Wir bei CUPRA sind davon überzeugt, dass wir unsere Ziele am besten mit einer Kombination junger und erfahrener Fahrer erreichen. Jordi Genés Kenntnisse sind nahezu unerschöpflich, während Mikel Azcona Teil der nächsten Generation ist. Im Jahr 2021 wird der CUPRA Leon Competición an über 70 TCR-Rennen auf weltweiter, europäischer und nationaler Ebene teilnehmen. Gleichzeitig verfolgen wir weiterhin die Ziele unserer Elektrifizierungsstrategie und nehmen auch an der Extreme E und der PURE ETCR teil, wo Jordi und Mikel ebenfalls gemeinsam antreten werden“, sagt Antonino Labate, CUPRA Direktor für Strategie, Geschäftsentwicklung und Operations.

Der CUPRA Leon Competición

Der neue CUPRA Leon Competición wurde speziell für Langstreckenrennen und die TCR-Serie entwickelt. Sein 2,0-Liter-Turbobenziner leistet bei 6.800 U/min 250 kW (340 PS) mit 410 Nm Drehmoment und ist mit einem sequenziellen 6-Gang-Getriebe ausgestattet. Damit beschleunigt er in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 260 km/h.

Im Vergleich zum Vorgängermodell CUPRA TCR kombiniert der CUPRA Leon Competición die neue Karosserie der Marke mit einer Fahrwerksgeometrie, die speziell für das Modell konzipiert wurde und durch ein geringeres Gewicht und mehr Steifigkeit jedem Team und Fahrer eine bessere Anpassung ermöglicht.

Artikel "CUPRA Leon Competición im WTCR " versenden
« Zurück

Bugatti legt beim Chiron noch eine Schippe drauf
Bugatti legt beim Chiron noch eine Schippe drauf und bietet ...
Der Rimac Nevera ist fertig
C-Two nannte sich das vor drei Jahren vorgestellte Konzeptfa...
Yann Sommer im ersten vollelektrischen ID.4 GTX unterwegs
Wer auf Nachhaltigkeit setzt, muss nicht auf Sportlichkeit v...
CUPRA Born ist das erste vollelektrische Modell der Marke
Der CUPRA Born ist das erste rein elektrische Fahrzeug der u...
CUPRA Born: Sitze aus nachhaltigem Material
Die Weltpremiere des CUPRA Born am 25. Mai leitet eine neue ...
Live-Session mit Nico Müller im Audi RS e-tron GT
Nach der erfolgreichen Einführung des vollelektrischen Audi ...
CUPRA Born: Die fünf wichtigsten Designmerkmale
Der Countdown läuft – es sind nur noch wenige Tage bis zur w...
Limitierte Alpine A110 LÉGENDE GT ab sofort bestellbar
Fusion aus Komfort und Leistung: Mit der A110 LÉGENDE GT 202...
Corvette Stingray kommt im Oktober nach Europa
Chevrolet bringt im Oktober die neue Mittelmotor-Corvette St...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerexpspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Reisen)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Reisen diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch