Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Oldtimer & Raritäten: Ferrari

Mittwoch, 15. Mai 2024 Grosses Upgrade für den ID.3

printBericht drucken

Auf Wunsch mehr Leistung per Function-on-Demand: Starker und sparsamer E-Antrieb mit bis zu 170 kW (231 PS)** ermöglicht bis zu 559 Kilometer Reichweite (WLTP)* mit dem Pro S.Auf Wunsch mehr Leistung per Function-on-Demand: Starker und sparsamer E-Antrieb mit bis zu 170 kW (231 PS)** ermöglicht bis zu 559 Kilometer Reichweite (WLTP)* mit dem Pro S.

Volkswagen schickt den neuen ID.3 mit einem umfangreichen Upgrade auf die Strasse. Die neue Software- und Infotainmentgeneration sowie das verbesserte Bedienkonzept ziehen jetzt auch in die elektrische Kompaktklasse von Volkswagen ein. Weiterentwickelt wurde das Augmented-Reality-Head-up-Display, neu konzipiert wurden die Wellness-App und das optionale Premium-Soundsystem von Harman Kardon (in Kürze bestellbar). Mit dem verbesserten Antrieb steigt die Leistung des ID.3 Pro S auf bis zu 170 kW**. Der Vorverkauf für das Modell Pro S (5-Sitzer) mit 77 kWh Lithium-Ionen-Batterie (netto) ist gestartet. Preislich startet das Modell Pro S bei CHF 41’500.-. Das Sondermodell Pro S UNITED bietet für CHF 42’500 eine umfangreiche Sonderausstattung und einen Kundenvorteil von CHF 4’780. Auch die Varianten Pro und Pro UNITED werden in Kürze bestellbar sein.

 

Neues Infotainment und „ChatGPT“. Die ID.3 Baureihe erhält eine neu konzipierte Cockpit-Landschaft. Das Infotainmentsystem der neuesten Generation kennzeichnen ein grösserer Touchscreen (Diagonale: 32,8 cm / 12,9 Zoll) und eine neue, selbsterklärende Menüstruktur. Auch das Multifunktionslenkrad wurde weiterentwickelt und ermöglicht eine

Vereinfachte und intuitivere Bedienung. Darüber hinaus wurde der Wählhebel für die Fahrstufe vom Gehäuse des „Digital Cockpits“ gelöst und separat – wie zum Beispiel im ID.7 – als Lenkstockhebel ausgelegt. Unter dem Infotainmentdisplay befinden sich die nun beleuchteten und ergonomischer gestalteten Touchslider zur Steuerung von Innenraumtemperatur und Lautstärke. Der neue Sprachassistent IDA lässt sich mit natürlicher Sprache bedienen. Er ermöglicht nicht nur die Steuerung vieler Fahrzeugfunktionen, sondern beantwortet auch Fragen, wobei er auf Online-Datenbanken wie Wikipedia zugreift. Neu ist zudem die Integration von künstlicher Intelligenz (KI) durch „ChatGPT“.

Stärkerer und effizienter Motor. Der ID.3 erhält eine Weiterentwicklung der bisherigen E-Maschine, die nicht nur mit mehr Leistung, sondern auch einem sparsamen Verbrauch überzeugt. Schweizer Kundinnen und Kunden können nach dem Kauf entscheiden, ob sie per Function-on-Demand die Basisleistung von 150 kW auf 170 Kw** steigern wollen. Diese digital zubuchbare „Power-on-Demand“ ist eine Neuheit bei Volkswagen und ein weiterer Baustein in der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. Durch die Steigerung auf 170 kW verbessert sich die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h auf 7,1 Sekunden. Die kombinierte WLTP-Reichweite des ID.3 Pro S beträgt bis zu 559 Kilometer*.

Unterwegs schneller laden. Auf Reisen sorgt ein innovatives Lade- und Thermomanagement dafür, dass die Batterie vor dem nächsten DC-Ladestopp vorkonditioniert wird. Dadurch wird der ID.3 Pro S auf Langstrecken so schnell wie möglich mit Energie versorgt. Die Batterie wird dabei auf Optimaltemperatur erwärmt, um mit maximaler Leistung von bis zu 175 kW geladen werden zu können. Besonders im Winter kann sich die Ladezeit dadurch um mehrere Minuten verkürzen. Bei aktiver Zielführung des Navigationssystems mit dem nochmals verbesserten e-Routenplaner wird die Vorkonditionierung auf dem Weg zur nächsten Schnellladesäule automatisch gestartet. Ohne aktive Routenführung kann die Funktion auch manuell über das Lademenü im Infotainmentsystem aktiviert werden. Praktisch: Routen mit bis zu zehn Ladestopps und zehn Zwischenzielen können auf dem Smartphone oder im Webportal geplant und dann an das Infotainmentsystem übertragen werden.

Serienmässige Helfer an Bord. Der ID.3 Pro S hat bereits ein grosses Spektrum moderner Assistenzsysteme an Bord. Dazu gehören unter anderem die automatische Distanzregelung ACC, der Notbremsassistent „Front Assist“ mit Fussgänger- und Radfahrererkennung, der Spurhalteassistent „Lane Assist“, die Abbiegebremsfunktion und die Verkehrszeichenerkennung. Ebenfalls serienmässig: die „Lokale Gefahrenwarnung“ Car2X. Das System unterstützt den Fahrer mit Informationen zum Verkehrsgeschehen und kann so zum Beispiel frühzeitig vor Situationen wie einer Baustelle, einem Unfall, einem Stauende oder Einsatzfahrzeugen warnen.

Neue und weiterentwickelte Systeme. Optional stehen darüber hinaus innovative Systeme wie der weiterentwickelte „Travel Assist“ mit Schwarmdatennutzung zur Verfügung, der eine assistierte Längs- und Querführung über den gesamten Geschwindigkeitsbereich sowie einen assistierten Spurwechsel auf der Autobahn ermöglicht. Ebenfalls als Sonderausstattung erhältlich ist der „Park Assist Plus“ sowie die Memory-Funktion für das System (automatisches Ausführen eines gespeicherten Parkmanövers über eine Distanz von bis zu 50 Metern). Erweitert wird der „Park Assist Plus“ um eine Remote-Funktion für das fernbediente Parken per Smartphone-App.

Artikel "Grosses Upgrade für den ID.3" versenden
« Zurück

24 Stunden von Le Mans: Porsche und Turbotechnologie
Vieles, was Porsche im Motorsport lernt, kommt den Serienmod...
Alpine A290, der Hot Hatch für das Elektrozeitalter
Mit der Einführung der A290 läutet Alpine eine neue Ära ein:...
Defender-Upgrade 25
Defender macht das Abenteuer noch luxuriöser: Zum Modelljahr...
Neuer Held für eine neue Ära: CUPRA Tavascan
CUPRA setzt seine Produktoffensive mit der Einführung des CU...
EV3: Kia nimmt den Massenmarkt in Angriff
Kia erweitert seine elektrische Familie nach unten – mit dem...
Jeep Avenger 4xe: Mit Allrad für mehr Spass und Freiheit
Die legendäre Marke Jeep® feiert ihr reiches Erbe an Abenteu...
Super Sport-Sondermodelle für Quadrifoglio-Varianten
Alfa Romeo lanciert eine streng limitierte Sondermodelle für...
Bestellstart für Renault 5 E-Tech 100% electric
Der Renault 5 E-Tech 100% electric wird ab 2025 in fünf Auss...
Opel enthüllt den neuen Frontera in Istanbul
Vor wenigen Wochen hat Opel erste Bilder des neuen Frontera ...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Ferrari)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Ferrari diskutieren