Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Oldtimer & Raritäten: Porsche

Montag, 4. Dezember 2023 Kia EV6 GT-Line: Mit Luxus und Leistung

printBericht drucken

Kia EV6 GT-LineKia EV6 GT-Line

Kia EV6 GT-Line - viel Leistung mit Allradantrieb, seine Grösse und die opulente Ausstattung machen ihn zu einem Spitzen-Stromer auf dem Markt.

Wir haben hat den schnittigen Koreaner bei aktuell winterlichen Temperaturen in der Praxis erprobt.

Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
Kia EV6 GT-Line
 

Mit dem EV6 zeigt der koreanische Hersteller Kia, dass E-Mobilität kein Verzicht bedeutet. Das letztjährige „European Car of the Year“ ist ohne Zweifel ein Meisterwerk des Komforts und der Technologie, das man schon beim Einsteigen spürt.

Im Innenraum - opulente 2,9 Meter Radstand schaffen ordentlich Bewegungs- und Beinfreiheit - fühlen sich die Materialien edel an, man blickt auf eine aufgeräumte digitale Instrumentensammlung und zwei jeweils 12,3 Zoll grosse Bildschirme und die Sitze sind so bequem, dass jede Fahrt auch gern länger dauern dürfte.

Das Design des EV6 zeigt die neue Richtung der Marke. Beim knapp 4,7 Meter langen EV6 setzt Kia nicht auf ein SUV-Konzept, sondern auf eine vom Chefdesigner Luc Donckerwolke auffallend polarisierend gezeichnete und mit 1,55 Metern Höhe relativ flache Karosserie - inspiriert vom legendären Rallyeauto Lancia Stratos.

Auch die Leistung der Allrad-Variante des EV6 ist mit 325 PS und 605 Nm Drehmoment beeindruckend, keine Frage. Er beschleunigt in nur 5,2 Sekunden auf 100 km/h, gefühlt als würde er von einem starken Magneten angezogen.

Und das Fahren selbst ist dank einem gut abgestimmten Fahrwerk, den sechs Rekuperationsstufen, fortschrittlichster Fahrerassistenz wie Level-2-Autobahnassistent der nächsten Generation, Totwinkel-Assistenzsysteme, intelligenten Schweinwerfersystem oder Remote Parkassistent ein Genuss. Dazu wird die Energierückgewinnung über die Schaltwippen gesteuert, so kann nach einer kurzen Eingewöhnung fast ohne Bremspedal gefahren werden.

Natürlich korrespondiert die gebotene Leistung nicht immer mit der Reichweite und gerade bei tieferen Temperaturen um den Nullpunkt stehen Ladestopps unvermeidlich früher an. Dank fortschrittlicher 800-V-Schnellladefunktion gehen sie erfreulicherweise schnell vonstatten. Einmal aufgeladen - in gerade 18 Minuten kann die Batterie mit der Schnellladefunktion von 10 bis 80 % geladen werden - kann es losgehen. Kia verspricht eine maximale Reichweite von 506 Kilometern mit den im Fahrzeugboden positionierten 77,4 kWh Akkus.

In der Praxis bei kaltem Wetter mit Neuschnee, also mit Heizung auf 22 Grad gestellt und einer längeren Strecke auf der Landstrasse und Autobahn zeigt unser Durchschnittsverbrauch mindestens 22 kWh/100 km an, was dann immer noch für rund 360 km genügt. Das reicht für den Alltag, auch die Tempolimitierung – wenn es sein muss – von 185 km/h liegt im oberen Bereich.

Werfen wir noch einen Blick auf die Preisliste: Kia verlangt mindestens 49'950 Franken für die Einstiegversion des EV6 mit 170 PS, Heckantrieb und 58 kWh Batteriekapazität. Warm anziehen kann sich die Konkurrenz auch beim 325 PS starken EV6 GT-Line. Ab 71'900 Franken bietet Kia dafür ein leistungsstarkes Familienfahrzeug mit viel Luxus an, das den Vergleich mit seinen Mitbewerbern nicht scheuen muss - das trifft den Nerv der Zeit. atn/war

Artikel "Kia EV6 GT-Line: Mit Luxus und Leistung" versenden
« Zurück

Honda ZR-V: Fahraktive Kunden im Visier
Einen attraktiven Neuzugang im Modellprogramm von Honda mark...
Mehr Spass, mehr Leistung: Der neue Jeep Avenger 4xe
Mit dem neuen Avenger 4xe führt die Marke Jeep® erstmals die...
Kia EV9 GT-Line: Neue Dimension
Mit Pfiff und Prestige fährt Kia mit dem wuchtigen EV9 in ei...
CUPRA Born VZ mit 240 kW und 545 Nm
Der CUPRA Born ist das erste vollelektrische Modell der Mark...
Renault Group steigert Konzernumsatz und operative Marge
Renault Group erzielt Konzernumsatz von 52,4 Milliarden Euro...
Abarth 695 75° Anniversario: limitiertes Sondermodell
Zur Feier des 75. Geburtstags und als Hommage an seine Gesch...
Abarth: Fünfundsiebzig Jahre Geschichte und Erfolg
Die Legende der Marke mit dem Skorpion begann am 31. März 19...
Abarth 600e mit 240 PS
Abarth enthüllt das erste Bild des New Abarth 600e, der bei ...
Peugeot e-2008: Mehr Leistung und Reichweite
Nach rund vier Jahren Bauzeit und fast 700'000 abgesetzten E...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Porsche)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Porsche diskutieren