Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Wirtschaft-News

Dienstag, 29. November 2005 Neuwagenpreise stiegen in Europa um 4,4 Prozent

printBericht drucken

Die Neuwagenpreise in Europa sind im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um durchschnittlich 4,4 Prozent gestiegen. In den fünf "Großen Märkten" verzeichnete Spanien (plus 2,9%) den geringsten und Italien (plus 7,1%) den größten Anstieg wie die Beratungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers (PwC) feststellte. In Deutschland betrug die Teuerungsrate 3,6 Prozent.

 

Den geringsten Preisanstieg gab es allerdings in der Schweiz mit einem Plus von lediglich 1,5 Prozent. Dadurch liegt die Schweiz beim Europäischen Preisindex auf Bruttobasis jetzt zehn Prozent unter dem Durchschnitt und bietet derzeit vor Belgien (92%) und Tschechien (94%) das günstigste Angebot. Wegen der ausserordentlich hohen Besteuerung ist ein Autokauf in Dänemark bei einem Index von 193 Prozent am teuersten, gefolgt von Norwegen (163%) und Finnland (130%). Deutschland nimmt mit 98 Prozent gleichauf mit Italien Platz zehn ein.
Die Einführung zahlreicher neuer Modelle und Facelifts vor allem zur IAA hat zu der höheren Steigerung geführt, die im zweiten Quartal noch bei 3,9 Prozent lag. Durch die Vielzahl neuer Minis wurden insbesondere im Kleinstwagensegment die Preise gleich um sechs Prozent angehoben. Nach Ansicht der PwC-Experten nicht verwunderlich, da hier selbst gegenüber der Kleinwagen-Klasse die Verdienstspanne geringer ist und es bei einer langen "Lebensdauer" dieser Fahrzeuge für die Hersteller ganz wesentlich sei, zumindest bei Markt-Erscheinen eine ausreichende Rendite zu erhalten. Bei den Kleinwagen stiegen die Preise um 3,8 Prozent, in der Unteren Mittelklasse um 5,7 und in der Oberen Mittelklasse um 2,8 Prozent. Am geringsten war er laut Auto-Reporter in der Oberklasse, wo die Preise um 2,2 Prozent angehoben wurden.

Artikel "Neuwagenpreise stiegen in Europa um 4,4 Prozent" versenden
« Zurück

Kia EV9 GT-Line: Neue Dimension
Mit Pfiff und Prestige fährt Kia mit dem wuchtigen EV9 in ei...
FIAT war 2023 volumenstärkste Marke bei Stellantis
FIAT hat 2023 sein weltweites Verkaufsvolumen um 12 Prozent ...
Dacia Spring – noch ansprechender als zuvor
Erfolgsmodell von Dacia: Der Dacia Spring ist das erste voll...
Alpine A290 am Polarkreis getestet
Kurz vor der Markteinführung im Juni 2024 durchläuft der neu...
Renault Group steigert Konzernumsatz und operative Marge
Renault Group erzielt Konzernumsatz von 52,4 Milliarden Euro...
MINI Cooper E im Classic Trim
Der rein elektrisch angetriebene MINI Cooper kombiniert eine...
Lancia Ypsilon steht am Beginn einer neuen Ära
Der neue Lancia Ypsilon soll nun in die Premium-Liga aufstei...
Aston Martin hebt den Vantage auf ein neues Niveau
Mit erheblich modifiziertem Front-Mittelmotor und Heckantrie...
Porsche Taycan in fast jeder Disziplin verbessert
Porsche hat den Taycan äußerst umfangreich aktualisiert. Die...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren