Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Hyundai

Dienstag, 13. Juni 2006 Hyundai Accent: Frisch ins Finale

printBericht drucken

Hyundai AccentHyundai Accent

Es gibt Autos, die nicht spontan pure Emotion und Leidenschaft versprühen, sondern ihre Besitzer mit Zuverlässigkeit und einem günstigen Preis verwöhnen. So ein Kandidat ist der Hyundai Accent, der gerade von den Koreanern aufgefrischt wurde. Auf der verlängerten Plattform des Kleinwagens Getz soll gerade der neue Dreitürer die zuletzt gesunkenen Verkaufszahlen wieder etwas nach oben hieven, bevor im kommenden Jahr ein komplett neues Fahrzeug dem Accent höher angesiedelte Konkurrenz aus dem eigenen Haus beschert.

Hyundai Accent
Hyundai Accent
 

Neben dem Dreitürer gibt es auch weiter den Viertürer mit Stummelheck, den wir in seiner Grundform bereits seit 1994 kennen. Er ist 23 Zentimeter länger (4,25 Meter) als der "kleine" Bruder und offeriert mit 390 Litern 120 Liter mehr Kofferraumvolumen. Er ist allerdings nur mit dem schwächsten Motor, einem 1,4-Liter-Benziner mit 97 PS zu haben.
Viel hübscher (und bei etwa 80 Prozent Anteil auch viel wichtiger) ist der Dreitürer. Bei ihm wirken die deutlich runderen Formen homogen, die Rundungen dürften Damen wie Herren ansprechen. In nahezu allen Dimensionen legte die Neuauflage des Accent gegenüber dem Vorgänger zu: So wuchs die Karosserie in der Breite um 15 und in der Höhe um 75 Millimeter. Hinzu kommt ein auf 2,50 Meter erweiterter Radstand und einer breitere Spur vorne wie hinten. Das Platzangebot ist nicht üppig, aber es kommt auch keine Enge auf, sofern man mit vier nicht zu lang gewachsenen Personen reist. Die müssen wegen der coupéhaften Linie im Fond den Kopf einziehen. Der Kofferraum ist mit 290 Litern befriedigend gross, die Ladekante jedoch hoch, weil eine Stufe überwunden werden muss.
Deutlich erwachsener zeigt sich der neue Accent bei den Materialien im Innenraum. Zwar regiert immer noch Hartplastik, doch die Optik geht in Ordnung. Auch die ausreichend grossen und vielfach verstellbaren Sitze mit ansprechenden Bezügen machen einen erwachsenen Eindruck. Die Bedienung ist einfach - wo nicht viel zu bedienen ist, kommen auch keine Fragen auf.
Für den Dreitürer stehen drei Motoren zu Wahl: der bereits erwähnte 1,4-Liter, der aber nur etwas für ruhige Kandidaten ist. Die fast 100 PS fühlen sich an wie maximal 75 Pferdestärken. Das verleitet zum Ausdrehen des mit 125 Nm bei 4700 U/min nicht eben starken Motors und dann wird es laut. Immerhin erreicht der Accent bereits mit der Basis-Motorisierung Tempo 177, der Spurt auf 100 km/h soll 12,3 Sekunden dauern. Grösstes Argument für die Basis ist laut Auto-Reporter der Preis: 13'990 Euro sind ein gutes Angebot.
Mehr Schwung hat der 1,6-Liter mit 112 PS, der es auf 190 km/h bringt und mit 146 Nm Drehmoment bei 4500 U/min erkennbar leichter in Schwung kommt. Die 2300 Euro, die er mindestens mehr kostet, sind gut angelegt, zumal der grössere Motor mit der höheren Ausstattung GLS gekoppelt ist, die kaum noch Wünsche offen lässt.
Wer den Sportler im Accent sucht, muss zum Diesel greifen. 110 PS und 235 Nm Drehmoment bereits ab 1900 U/min sorgen für flotten Vortrieb. Theoretisch soll der Selbstzünder "nur" 176 km/h schnell sein, bei der ersten Ausfahrt knackte er ohne Mühe die 200 km/h-Marke. Dazu kommt eine gute Laufkultur und kleiner Durst, denn im normalen Betrieb dürfte sich der Motor mit etwa 5,5 Litern zufrieden geben. Billig ist der Spass mit mindestens 16'790 Euro allerdings nicht.
Fazit: Der neue Accent ist reifer, hübscher, leiser und gräumiger als sein Vorgänger. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, die Qualität auch, das zeigen TÜV-Untersuchungen. Aber er bleibt wohl eine Lösung auf Zeit, denn im kommenden Jahr kommt der Neue: Auf einer moderneren Plattform, in verschiedenen Karosserievarianten (Dreitürer, Fünftürer, Kombi und sogar ein Cabriolet) und mit einer dynamischeren Optik. Die Preise werden allerdings auch deutlich klettern - was wiederum für den aktuellen Accent spricht, der ab sofort bei Händlern steht.

Artikel "Hyundai Accent: Frisch ins Finale" versenden
« Zurück

VW ID.3 Pro: Attraktiv aufgefrischt
Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit rollt der rundum erneue...
Hyundai Inster kommt Ende des Jahres
Hyundai hat auf der Busan International Mobility Show (–7.7....
Skoda Octavia: aufgefrischter Markenbestseller
Škoda Auto hat seine erfolgreiche Modellreihe Octavia aufgew...
BMW Group startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2024
Die BMW Group fährt auch 2024 weiter in der Erfolgsspur: Sie...
Aston Martins neuer V12
Aston Martin hat auf Basis des Vorgängers einen neuen V12 en...
Vorverkaufsstart für den aufgefrischten Skoda Octavia
Der Schweizer Vorverkauf für den aufgefrischten Škoda Octavi...
Für Alltag und Rennstrecke: Hyundai IONIQ 5 N
Hyundai IONIQ 5 N – das erste rein elektrische N Modell – ka...
Nissan Qashqai: Crossover-Pionier wird aufgefrischt
Nissan frischt seinen Crossover-Pionier auf: Der Nissan Qash...
Einstiegs-BEV heisst SkodaEpiq
So klein und doch so episch: Škoda Auto hat den Namen seines...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Hyundai)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Hyundai diskutieren