Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Porsche

Mittwoch, 20. Januar 2021 Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

printBericht drucken

Porsche 911 Turbo.  Foto: Auto-Medienportal.Net/PorschePorsche 911 Turbo. Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Einen Turbomotor hat inzwischen jeder Porsche 911 - mit Ausnahme des GT3. Doch nur einer heißt so: Der 580 PS (427 kW) starke 911 Turbo, der in der Traditionslinie des brutalen 930 steht und mit dem die Zuffenhausener Manufaktur Mitte der 70er-Jahre ihren Dominanzanspruch im Sportwagen-Sektor eindrucksvoll dokumentierte.

 

Der Urahn leistete erst 260, dann 300 PS und zeichnete sich durch seinen ungestümen, fast wüsten Antritt aus. Und genau das ist auch die Domäne der jetzt vorgestellten Turbo-Variante auf Basis der Baureihe 992. Kaum ein Fahrzeug lässt sich mit derartiger Vehemenz in Richtung Horizont katapultieren. Der Spurt von 0 auf 100 km/h dauert ganze 2,8 Sekunden, die Spitze liegt bei glatten 320 km/h. Verantwortungsvolle Fahrer werden sich darauf beschränken, dieses Tempo nur unter günstigen Umständen auszufahren.

Die Fahrer eines 930 Turbo hätten über ein Automatikgetriebe noch müde gelächelt, heute sind die Automaten von völlig anderem Charakter. Die Performance des im 992 Turbo verbauten ZF-Achtgang-Aggregats mit Doppelkupplung ist so überzeugend, dass Porsche die Handschaltung längst gestrichen hat. Wer Spaß am direkten Durchgriff per manueller Schaltung hat, wird in dieser Preisklasse auf den GT3 verwiesen.

Wählhebel erinnert an Braun-Rasierer

Einen Kompromiss würden wir Porsche aber trotzdem gerne ans Herz legen: Es wäre schön, wenn der 911 Turbo über eine manuelle Schaltgasse verfügte, mit der man – alternativ zu den Lenkradpaddeln – die Übersetzung einlegen kann. Der an einen Braun-Elektrorasierer erinnernde Wählhebel auf der Mittelkonsole passt vielleicht zu einem VW Golf, nicht aber zu einem Supersportwagen.

Es ist eine eindrucksvolle Leistung, welch querdynamisches Potential Porsche aus dem eigentlich nicht sonderlich günstigen Heckmotor-Konzept herausholt. Das erst im Grenzbereich herausdrängende Heck bleibt perfekt kontrollierbar, die elektronischen Fahrdynamiksysteme leisten ganze Arbeit. Dank ausgeklügelter, über die Generationen hinweg kontinuierlich verbesserter Aerodynamik ist die Bodenhaftung auch im obersten Geschwindigkeitsbereich perfekt – das war nicht immer so.

Auch auf der Langstrecke komfortabel

Der 911 Turbo ist jedoch nicht nur extrem schnell, sondern auch auf Langstrecken komfortabel genug. Dafür sorgen die durchaus geräumige Kabine, das aufgeräumte Cockpit und eine Fahrwerksabstimmung, die sich durch Ausgewogenheit auszeichnet. Zudem ist der 911 Turbo übersichtlich. Es gibt keinen anderen Sportwagen dieser Leistungsklasse, der sich auch im Stadtverkehr so angenehm bewegen lässt, wenngleich die Radhäuser einigermaßen füllig geraten sind.

Derartige Perfektion lassen sich die Zuffenhausener entsprechend vergüten: Für einen 911 Turbo müssen mindestens 185.487 Euro den Besitzer wechseln. Und dabei ist noch reichlich Raum nach oben: Die Aufpreisliste hält unzählige Zusatzpositionen feil, und es gibt auch noch eine Turbo-S-Variante mit weiteren 70 Pferdestärken. Viel Geld, das für den Enthusiasten dennoch sehr gut angelegt ist. Und zwar nicht nur wegen seiner sachlichen Qualitäten: Auch dieser Turbo wird - wie bislang alle seiner Vorgänger - irgendwann zum gesuchten Sammlerobjekt avancieren. (ampnet/jm)

Daten Porsche 911 Turbo

Länge x Breite x Höhe (m): 4,54 x 1,90 x 1,30
Radstand (m): 2,45
Motor: 6-Zylinder-Boxer-Benziner, 3745 ccm, Turbo
Leistung: 427 kW / 580 PS bei 5800 U/min
Max. Drehmoment: 750 Nm bei 2250-4500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 320 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 2,8 Sek.
NEFZ-Durchschnittsverbrauch: 11,1 Liter
Effizienzklasse: G
CO2-Emissionen: 254 g/km (Euro 6d)
Leergewicht / Zuladung: min. 1640 kg / max. 400 kg
Kofferraumvolumen: 128-392 Liter
Wendekreis: 10,9 m
Bereifung: 255/35 ZR 20 vorn, 315/30 ZR 21 hinten

Artikel "Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch" versenden
« Zurück

Noch mehr Duster
«Noch mehr Duster», nach diesem Motto fügt Dacia ein neues K...
Intuitives Bedienkonzept Porsche Driver Experience
Porsche setzt im neuen Panamera auf ein innovatives und intu...
Porsche erweitert Partnerschaft mit Google
Porsche wird Google Dienste für Navigation, Sprachsteuerung ...
Porsche in den ersten 9 Monaten mit robustem Wachstum
Rund ein Jahr nach dem erfolgreichen Börsengang am 29. Septe...
Porsche liefert 242.722 Fahrzeuge aus
In den ersten drei Quartalen des Jahres hat Porsche 242.722 ...
Renault wegweisend bei immersiver digitaler Simulation
Die Renault Group treibt ihre digitale Transformation voran ...
Porsche präsentiert den stärksten Cayenne aller Zeiten
Mit dem Cayenne Turbo E-Hybrid stellt Porsche das leistungss...
Leichter war noch kein aktueller 911
1963 kam einer der berühmtesten Sportwagen der Welt auf den ...
Porsche Konzernumsatz wächst auf 20,43 Milliarden Euro
Die Porsche AG hat ihre positive Geschäftsentwicklung im ers...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Porsche)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Porsche diskutieren