Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Toyota

Freitag, 19. Januar 2024 13'500 m2 neue Solarpanels auf den Dächern der AMAG

printBericht drucken

Die AMAG Gruppe betreibt per Ende 2023 insgesamt 34 PhotovoltaikanlagenDie AMAG Gruppe betreibt per Ende 2023 insgesamt 34 Photovoltaikanlagen

Die Installation von Photovoltaikanlagen ist ein zentraler Bestandteil der Nachhaltigkeits- und Klimastrategie der AMAG Gruppe. Bis Ende Jahr 2023 waren auf Dächern der AMAG Gruppe und ihrer Tochterunternehmen (exklusive Helion) bereits insgesamt 34 Photovoltaikanlagen in Betrieb, deren Solarpanelen eine Gesamtfläche von 34’390 m2 bedecken. Diese liefern zusammen rund 6,8 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr. Allein im vergangenen Jahr erfolgte die Inbetriebnahme von 15 Anlagen mit einer Solarpanelfläche von gut 13'500 m2, die jährlich rund 3 Millionen Kilowattstunden Strom liefern. Im Verlauf des Jahres 2024 werden voraussichtlich noch bis zu 22 weitere Photovoltaikanlagen mit Solarpanels auf insgesamt ca. 22'700 m2 dazukommen. Damit nähert sich die AMAG Gruppe mit grossen Schritten ihrem Ziel, bis Ende 2025 total eine Gesamtfläche von 75'000 m2 mit Solarmodulen zu bestücken.

 

Vor zwei Jahren hat die AMAG Gruppe eine ambitionierte Strategie für Nachhaltigkeit und Klimaschutz vorgestellt und setzt diese seitdem schrittweise und konsequent um. Ihr Ziel ist es, bis 2040 «Netto Null» zu erreichen und die Emissionen in den Bereichen Scope 1, 2 und 3 um 90 Prozent zu senken. Die AMAG Gruppe fördert im Rahmen dessen mit einem eigenen Klimafonds Projekte und Start-ups, die zur Reduzierung von Kohlenstoff beitragen, und bekennt sich zum 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens.

Dabei setzt die AMAG Gruppe auf eigene Photovoltaikanlagen (PVA) als wichtigen Bestandteil ihrer Strategie. Sie plant, bis 2025 etwa 75’000 m2 ihrer Betriebsdächer mit Solarzellen zu bestücken. Das entspricht einer Fläche von zehn Fussballplätzen, und die AMAG Gruppe kann damit über 20 Prozent ihres aktuellen Strombedarfs selbst decken.

6,8 Millionen Kilowattstunden pro Jahr aus Solarstrom
Schon 2008 hat die AMAG Gruppe mit der seinerzeit grössten Solaranlage im Kanton Zürich auf ihrem Zentralersatzteillager in Buchs eine Photovoltaikstrategie in Angriff genommen, die seither kontinuierlich ausgeweitet wurde. Mittlerweile hat sie per Ende 2023 insgesamt 34 Photovoltaikanlagen in Betrieb, die jährlich etwa 6,8 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen und mit ihren Panels 34’390 m2 Fläche bedecken. Die AMAG nutzt diese Energie für den Bedarf in ihren eigenen Betrieben, zum Beispiel um dort die Geräte und Maschinen mit Strom zu versorgen und Elektroautos zu laden. Allfällig überschüssige Energie wird ins öffentliche Netz eingespeist.

Allein im vergangenen Jahr erfolgte die Inbetriebnahme von 15 Photovoltaikanlagen mit einer Solarpanelfläche von gut 13'500 m2, die jährlich rund 3 Millionen Kilowattstunden Strom liefern. Bis Ende 2024 sollen voraussichtlich noch bis zu 22 zusätzliche Anlagen in Betrieb gehen. Diese nehmen mit ihren Panels zusammen eine Fläche von gut 22’700 m2 ein. Damit ist die AMAG Gruppe auf dem eingeschlagenen Kurs erfolgreich unterwegs.

Führende Anbieterin von erneuerbarer Mobilität
Die AMAG Gruppe strebt an, in der Schweiz die Nummer eins für nachhaltige, erneuerbare, individuelle Mobilität zu werden. Sie will mehr und mehr eigenen Strom produzieren und ihn für ihre Garagen sowie für die Elektroautos, die sie verkauft, verwenden. Deshalb wurde 2022 auch das Solothurner Solarunternehmen Helion übernommen, das auf Photovoltaik, Wärmepumpen und Elektromobilität spezialisiert ist. Mit Helion kann die AMAG Gruppe über ihr Netzwerk aus Handels- und Servicepartnern ganzheitliche Lösungen für die Elektromobilität anbieten: moderne Produkte des Volkswagen Konzerns, ökologische Stromerzeugung mit Photovoltaikanlagen und intelligente Ladelösungen mit hoher Effizienz – für Flotten- und Privatkunden.

Artikel "13'500 m2 neue Solarpanels auf den Dächern der AMAG" versenden
« Zurück

Neuer Held für eine neue Ära: CUPRA Tavascan
CUPRA setzt seine Produktoffensive mit der Einführung des CU...
EV3: Kia nimmt den Massenmarkt in Angriff
Kia erweitert seine elektrische Familie nach unten – mit dem...
100 Jahre Citroën in der Schweiz
2024 ist für Citroën in der Schweiz ein Jubiläumsjahr. Denn ...
Super Sport-Sondermodelle für Quadrifoglio-Varianten
Alfa Romeo lanciert eine streng limitierte Sondermodelle für...
Opel ist Partner der FIS Freestyle Weltmeisterschaft
Opel gibt seine Partnerschaft mit der FIS Freestyle Weltmeis...
L’Oréal setzt auf Skoda Bestseller
Die L’Oréal Suisse SA nahm ihre neue Fahrzeugflotte, bestehe...
Grosses Upgrade für den ID.3
Volkswagen schickt den neuen ID.3 mit einem umfangreichen Up...
Opel enthüllt den neuen Frontera in Istanbul
Vor wenigen Wochen hat Opel erste Bilder des neuen Frontera ...
Skoda Octavia: aufgefrischter Markenbestseller
Škoda Auto hat seine erfolgreiche Modellreihe Octavia aufgew...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Toyota)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Toyota diskutieren