Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Volkswagen

Dienstag, 11. Juli 2006 Volkswagen Crafter im Extremtest - vom Gletscher in die Sahara

printBericht drucken

Zehn Tage hatte der Langstreckenspezialist Gerhard Plattner für den über 8000 Kilometer geplanten Härtetest des neuen Volkswagen Crafter veranschlagt. Eine Zeit, die für die Fahrt aus der Tiroler Gletscherwelt in die Saharaoase Mhamid in Marokko angesichts der unterschiedlichsten Fahrbahn- und Witterungsbedingungen eher kurz bemessen schien. Schliesslich galt es, Passstrassen mit unzähligen Kehren zu bewältigen.

 

Höhepunkt dieser Pässe-Etappe war im wahrsten Sinn des Wortes das 2758 Meter hohe Stilfserjoch mit seinen insgesamt 87 Kehren. Danach bestach der Crafter im dichten Verkehr auf den Autobahnen durch Italien, Frankreich, Monaco und Spanien. Zufrieden war Plattner auch mit dem Verbrauch. Der Crafter legte die etwa 500 Kilometer lange Strecke zwischen der französisch-spanischen Grenze und Valencia bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 97 Stundenkilometer mit einem Verbrauch von 8,1 Litern pro 100 Kilometer zurück. Das ist für ein Fahrzeug dieser Grössenordnung und Gewichtsklasse ein beachtlicher Wert, zeigte sich der Sparweltmeister überrascht.
Nach der Fahrt über die Alpenpässe in Europa war die Fahrt über den 2260 Meter Atlaspass Tiz-in-Tichka für den Crafter eine Kleinigkeit. Der härteste Teil der Testfahrt begann südlich von Ouarzazate bei einer Temperatur von über 40 Grad. Wer glaubt, die marokkanische Sahara sei eine weite Sandebene, wird hier eines Besseren belehrt. Lkw-Kolonnen wie in Europa. Und wenn man dann bei dieser Hitze auf schlechten Fahrbahnen Schritttempo hinter dahin kriechenden LKW schleichen muss, lernt man zwei Dinge am Crafter zu schätzen: Die trotz des grossen Innenraumes stets klaglos kühlende Klimaanlage und sein Beschleunigungsvermögen, das ein risikoloses Überholen auch in scheinbar hoffnungslosen Situationen ermöglicht.
Reinhard Mair, Techniker des Österreichischen Automobilclubs, der an der Fahrt als Co-Pilot teilnahm, war überrascht, dass der Crafter auf der Fahrt in die Oase Mhamid auch abseits befestigter Asphaltstrecken nie stecken blieb. "Im Dünenbereich am Ziel hatte es 48 Grad," erzählt er. "Die Stelle, an der Kamelreiter mit dem Zieltransparent auf uns warteten, war so versandet, dass ich dachte, es sei Wahnsinn, ohne Allradantrieb dorthin zu fahren. Aber der Crafter zog gleichmässig seine Spur, und Sandbleche und Schaufeln mussten nicht eingesetzt werden."
Nachdem weder die Kälte in der Gletscherregion noch die 48 Hitzgrade sowie die schlechten Pisten in der Sahara dem Crafter etwas anhaben konnten, erweiterte Plattner das Testprogramm um den Punkt "Fahrkomfort im Non-Stopp-Betrieb". Er beschloss, die Strecke von Rabat bis nach Tirol in einem Rutsch durchzufahren, wobei er sich mit Mair ablöste. Die dabei erzielte Durchschnittgeschwindigkeit von 118,7 Stundenkilometer spricht für sich. Dass dadurch der 8416 Kilometer lange Härtetest nur sieben Tage dauerte, ist ein zusätzlicher Beweis für die Standfestigkeit des neuen Modells.

Artikel "Volkswagen Crafter im Extremtest - vom Gletscher in die Sahara" versenden
« Zurück

ID.7 erhält historische Bestnote beim ADAC Autotest
Es ist das Topmodell der vollelektrischen ID. Familie und nu...
Renault Rafaele E-Tech 4x4 von Alpine veredelt
Edle Topversion mit mehr Leistung: Renault präsentiert den R...
Opel enthüllt den neuen Frontera in Istanbul
Vor wenigen Wochen hat Opel erste Bilder des neuen Frontera ...
Der Bär ist los: Skoda Kodiaq feiert Markteinführung
Die zweite Generation des Škoda Kodiaq feiert Schweizer Mark...
Alpine Alpenglow Hy4
Der Alpine Alpenglow Hy4 ist kein reines Konzeptfahrzeug, so...
Der Cullinan geht in seine zweite Amtszeit
Rolls-Royce hat den Cullinan nach sechs Jahren zum Series II...
BMW Group startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2024
Die BMW Group fährt auch 2024 weiter in der Erfolgsspur: Sie...
Honda in the City – mit der Beachtour 2024
Der Hauptbahnhof in Zürich, die OLMA-Arena in St. Gallen, de...
Wechsel im Verwaltungsrat der AMAG Group AG
Nach 31 Jahren tritt Dr. Peter Widmer aus dem Verwaltungsrat...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Volkswagen)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Volkswagen diskutieren