Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Hersteller-News: DaimlerChrysler

Freitag, 28. April 2006 DaimlerChrysler erwartet 2006 bessere Erträge

printBericht drucken

Mercedes-Benz S-Klasse: Lackfinish der MontageMercedes-Benz S-Klasse: Lackfinish der Montage

Der DaimlerChrysler Konzern rechnet trotz der Milliardenkosten für den Personalabbau und die Smart-Sanierung in diesem Jahr mit mehr Gewinn als im Jahr 2005. Es werde ein operativen Ertrag von mehr als sechs Milliarden Euro erwartet, teilte der Automobilkonzern gestern in Stuttgart mit.

 

Der Operating Profit im ersten Quartal des Jahres 2006 stieg auf 891 Millionen Euro. Die Mercedes Car Group reduzierte ihren Verlust von 954 Millionen Euro auf 678 Millionen Euro. Die Börse reagierte am Mittag enttäuscht, der Kurs sank zeitweilig um 5 Prozent auf 44,37 Euro.
Der prognostizierte operative Gewinn für 2006 liegt bei insgesamt 1,9 Milliarden Euro. Hierbei sind auch die Kosten für die Sanierung von Smart und der Personalabbau berücksichtigt. Ausserdem wurde laut Auto-Reporter der Ertrag aus dem Verkauf von MTU berücksichtigt.
Das negative operative Ergebnis der Mercedes-Gruppe wurde durch die Sanierung von Smart und den Personalabbau beeinflusst. Der Belegschaftsabbau hat Mercedes 203 Millionen Euro und die geplante Einstellung des Smart Forfour 982 Millionen Euro gekostet. Ohne diese Kosten habe die Car Group das operative Ergebnis deutlich steigern können.
Chrysler erzielte im US-Markt einen operativen Gewinn von 119 Millionen Euro nach 252 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Wegen hoher Einmalgewinne im ersten Quartal 2005 sank der Gewinn in der Lastwagensparte auf 426 Millionen Euro. Die Sparte Financial Services erreichte 448 Millionen Euro und der Bereich Van/Bus/Sonstiges erreichte 423 Millionen Euro.
Bis zum März stieg der Konzernumsatz um 17 Prozent auf 37,2 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr erwartet der Autokonzern einen leichten Umsatzanstieg. Der Absatz wird im laufenden Jahr wahrscheinlich auf Vorjahresniveau liegen.

Artikel "DaimlerChrysler erwartet 2006 bessere Erträge" versenden
« Zurück

Starke Erträge belegen robustes Skoda-Geschäftsmodell
Die Škoda Auto Group1) hat 2023 einen Rekordumsatz von 26,5 ...
AMAG vereinfacht den Abschluss von Leasing-Verträgen
Bei der digitalen Identifizierung geht die AMAG Gruppe neue ...
Toyota erholt sich schneller als erwartet
Toyota hat heute die Finanzergebnisse für die ersten drei Qu...
Daimler erwartet positive Auswirkungen
Daimler hat eine schnellere Markterholung erlebt als erwarte...
Auch Mazda erwartet weltweite Erholung
Zwischen dem 1. April und dem 30. Juni 2020 verkaufte weltwe...
Audi erwartet Erholung in der zweiten Jahreshälfte
Bilanz nach den ersten sechs Monaten: Im ersten Halbjahr lag...
VW und Ford unterzeichnen Verträge für globale Allianz
Die Ford Motor Company und die Volkswagen AG haben weitere V...
Toyota erwartet für 2018 fast 10,5 Millionen Auslieferungen
Toyota geht für das kommende Jahr von einer weiteren Absatzs...
Bester August für Mazda seit 2006
Mit einer Absatzsteigerung von rund sieben Prozent gegenüber...
Datenschutzerklärung| Impressum| Cookie-Banner anzeigen| Kontakt| AGB| Info | backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerexpspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
ordnerspacerDatenschutzspacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (DaimlerChrysler)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber DaimlerChrysler diskutieren